Packbeispiel Black Label Bag Oskar’s One Day Bag Mark II

Vielen Dank an Stephan der uns seine Bilder zur Black Label Bag Oskar’s One Day Bag Mark II schickte und dazu folgendes schrieb:

 Moin Jörg,

nach der Retube 6100 nun also die zweite versprochene Taschenreview. In New York hatte ich bei The Photo Village eigentlich nach einer Artisan&Artist-Tasche schauen wollen, weil ich etwas kleineres für die Fuji X100 und eine SLR, sowie Pad suchte. Der Verkäufer hielt mit die o.g. Tasche hin, alles passte rein und so zahlte ich etwa 220 US-Dollar und zog ab.

In der Anlage Fotos von der gepackten und leeren Tasche von allen Seiten.

Das gepolsterte Fach für die Kameras und Linsen kann man herausnehmen, oben auf der Lasche befindet sich ein flaches Fach, welches mit einem wasserdichten Reißverschluss versehen ist. Innen im Deckel ist eine halbtransparente Tasche für Filter u.ä. An den Seiten gibt es zwei weitere Fächer, wobei eine dieser kleinen Taschen abnehmbar ist. In der anderen werden mitgeliefert ein Faserschreiber und ein Putztuch, außerdem gibt es vier Fächer für Speicherkarten.

Ob es die Firma “Black Label Bag” noch gibt, kann ich nicht sagen, die Webpräsenz wäre down. The Photo Village vertreibt diese New Yorker Taschen über das Netz und ebay.

Beste Grüße,

Stephan

.

Vielen Dank Stephan für Bilder und Text und ebenso für Deine Geduld, bis wir diese nun endlich mal veröffentlicht haben. Danke dafür!

m4s0n501
Dieser Beitrag wurde unter Packbespiel, Schultertasche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Packbeispiel Black Label Bag Oskar’s One Day Bag Mark II

  1. Pingback: Oskar’s One Day Bag Mark II - spiegelberg dot org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>