Die kleinste Leder-„Foto“-Tasche die ich bisher hatte – Oberwerth Fürth

20151211-004-TF_Oberwerth_Fuerth

„So klein, so edel und so wertvoll.“

Ich denke dieser „Slogan“ würde so auf einer Webseite oder einem Flyer stehen wenn diese kleine Ledertasche meine eigene Entwicklung und mein eigenes Produkt wäre. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie der Hersteller seine eigene Tasche bewirbt und welchen „Slogan“ er für diese kleine edle Ledertasche gewählt hat. Ich rede von der Oberwerth Fürth, meiner definitiv kleinsten Ledertasche in meinem „Taschenfreak-Fuhrpark“.

Diese kleine Tasche ist eine Gürteltasche die man über Gürtel mit einer maximalen Breite von 48 mm ziehe kann. Ein 50 mm breiter Ledergürtel dürfte auch noch passen, dann aber wahrscheinlich am Anfang etwas straffer.

Die Tasche beherbergt gut, wie auf den Bilder sehen könnt:

  • einen Leica Akku
  • einen Akku im maximal Format wie die der Nikon D700/800 oder bauähnliche auch von anderen Herstellern
  • oder auch 4x AA Zellen (wie in meinem Falle 4 Eneloops)
  • zu meinem Leica Akku passt auch noch eine SD-Card in einer schmalen kleinen Schutzhülle/-box.

Die Fürth (wie blöd das klingt einen Städtenamen mit „die“ anzusprechen…) kann auch am Gurt der Kameratasche oder am Kameragurt befestigt werden, sofern man das möchte.

Der Verschluss der Akku-/Zubehör-Tasche ist lautlos zu bedienen, indem man den Lederdeckel einfach auf den Metal“pömpel“ drückt und damit den Deckel verschließt. Ich war skeptisch wie gut das „hält“, aber das tut er erstaunlich gut.

Ich habe die Akkutasche heute gute 10h am Gürtel getragen beim Shopping und Strandausflug an der holländichen Nordseeküste und die Tasche ist kein einziges mal „ungefragt“ aufgegangen.

„Neunundsiebzig Euro für eine Akkuhülle ist frech.“

… mögen einige denken. Wenn man bedenkt was manche Lederhersteller für eine Geldbörse verlangen (ich suche gerade aktive eine neue…) dann relativiert sich das sehr schnell. Die Oberwerth Fürth ist wie die anderen Oberwerth´s auch handgemacht und ebenso wie seine großen Brüder und Schwestern Made in Germany. Das kostet und das sieht man auch an der Verarbeitung und am wirklich sehr edlen und genialen „Anfassgefühl“.

Ich mag meine kleine… 🙂

Schöne Grüße – heute aus Zandvoort – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen