Der neue TENBA AXIS 32L in der näheren Betrachtung beim Taschenfreak

Seit nunmehr drei Wochen ist die neue TENBA AXIS Rucksack Serie auf dem Markt und seit fast zwei Wochen steht dieser Rucksack, der TENBA AXIS 32L bei mir. Heute möchte ich das gute und sehr praktische Teil mal näher zeigen und vorstellen. Schaut Euch dazu bitte das folgende Video an.

Ich hoffe ich konnte Euch mit diesem Video einen objektiven und zugleich umfassenden Überblick über diesen funktionsreichen Rucksack liefern.

Fotos

Technische Daten:

  • Gewicht leer, mit Inneneinteilung und Hüftgurt: 2,5 Kilogramm
  • Abmessungen außen: 35 x 57 x 25 cm
  • Abmessungen innen: 32 x 54 x 17 cm
  • Notebookfach: bis 17″ (oder wie im Video zu sehen 2x MBP 13″ Smile.)

Links

Was mir sehr gut gefällt

  • Das Außenmaterial ist extrem robust, wasserbeständig, kratzfest und dennoch schick genug um es auch für Hochzeit oder Business einsetzen zu können.
  • Die Möglichkeit die Schultergurte individuell an die eigene Körpergröße und Befindlichkeit anzupassen. (Tenba nennt das Airflow)
  • Die Gurte sind gepolstert aber nicht zu „dick“ und „auftragend“ wie bei vielen anderen Herstellern.
  • Der Hüftgurt ist lang und gepolstert aber eben auch entfernbar und nicht fest mit dem Rucksack verbunden, so wie dies bei f-Stop und Co der Fall ist.
  • Das Tragesystem ist bequem – auch bei voller Last des Rucksacks – und der Rücken ist dennoch gut belüftet.
  • Das Flaschenfach an der einen Seite ist tief genug so das Flaschen gut und sicher darin „halten“ und nicht raus“hüpfen“ beim laufen.
  • Das Schlaufensystem auf der Vorderseite, das man in dieser Form von Militär-Rucksäcken oder Taschen kennt ist extrem vielseitig einsetzbar und dennoch nicht „störend militant“.
  • Griffe aus Stoff an den beiden oberen Trennern im inneren des Rucksacks die einen Zugriff auf die darunter liegenden Fächer vereinfacht. Simpel, aber sehr praktisch gelöst.
  • Die Reißverschlüsse sind allesamt sehr gut zu bedienen, was zum einen an den sehr hochwertigen YKK-Reißverschlüssen liegt, aber auch an den angebrachten Stoffschlaufen die eine Bedienung einfacher und schneller machen – auch mit Handschuhen.
  • Der Drei-Punkt-Zugriff auf die Fotogegenstände im inneren. Das Seitenfach, das ich auch beim Compagnon Explorer Plus Backpack lieben gelernt habe, das Deckelfach und eben das Rückendeckelfach. Gut umgesetzt, sozusagen das beste aus allen Welten der Rucksack-Szene.
  • Die Stativhalterung ist sehr dezent verstaut unter dem Frontfach.
  • Das Frontfach hat reichlich Volumen für viel bis sehr viel Zubehör und auch Lesematerial.
  • Die fünf Jahres-Garantie.

Was mir weniger gut gefällt

  • Leider neigt der AXIS 32L in meiner Beladung, wie im Video zu sehen, zum Umfallen und bleibt nicht aufrecht stehen.
  • An den beiden Gurten vorne am Schlaufensystem fehlt m.E. ein Schnellverschluss um damit noch einfacher und schneller seine Gegenstände daran befestigen und entnehmen zu können.
  • Ein paar mehr Kleinteilefächer im inneren und äußeren für Smartphone, Leatherman, Akku, Speicher, Kabel, etc. würden dem AXIS sehr gut stehen.
  • Mir persönlich fehlt ein Band zur Sicherung von längeren Gegenständen über dem Flaschenfach. Mit einem solchen Gurt könnte man darin auch gut kleinere Stative unterbringen.

Mein persönliches Fazit

Der Tenba AXIS 32L kostet UVP des Herstellers 260,– € und leistet dafür verdammt viel. Die Ausrüstung darin wird sehr sehr gut geschützt, ist dennoch sehr schnell und vielseitig im Zugriff und der Tragekomfort ist wirklich gut. Für diesen Preis ist es schwer einen vergleichbaren Rucksack mit diesem Leistungsumfang und Robustheit auf dem Markt zu finden. Ich denke Tenba hat – von ganz kleinen Schwächen, wie den mir persönlich fehlenden Kleinteilefächern, gezeigt das sich 40 Jahre Erfahrung im Taschenbau lohnen. Mir gefällt der AXIS 32L sehr gut und ich kann diesen bedenkenlos empfehlen.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak & Fotofuzzy – Jörg Langer


Hinweis zu WERBUNG:
 
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
 
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
 
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen