Stativ am Compagnon Explorer Plus Backpack – geht das?

Dieser Beitrag wird kein langer „Text-Beitrag“ und enthält auch keine Videos oder dergleichen, soll lediglich den Suchenden und Fragenden helfen beurteilen zu können ob sie das vorhandene Stativ am eventuell zukünftigen Compagnon Explorer Plus Backpack transportieren können.

Der Compagnon Explorer Plus Backpack hat an beiden Seiten unten zwei (bedingt) dehnbare kleine Taschen. Darin lassen sich, je nach Stativ ein bis drei Beine verstauen. Mit den auf beiden Seiten vorhandenen zwei Schnellverschluss-Gurten kann das Stativ entsprechend befestigt werden. Beachten sollte man jedoch, das man bei der Verwendung beider Seiten, mit zwei angeschnallten Stativen oder dergleichen, ausgeglichener läuft, man sich jedoch den Schnellzugriff zur Kamera verschließt. Deswegen transportiere ich nur auf der einen Seite mein Stativ. Exemplarisch habe ich Euch hier mal das Leofoto LS-324C und den Leofoto NB-46 angeschnallt. Das Stativ ist inkl. dem Kopf mit einem Packmaß von ca. 59 cm nicht das allerkleinste. 

Zum groben Einschätzen ob Euer stabiles Stativ dort „dran“ passt, denke ich reichen die Bilder sicher.

Wie Ihr sehen könnt, zeihe ich den oberen Gurt absichtlich über den Kopf, damit das Stativ weniger hin und her schwankt beim laufen. 

Ich hoffe das hilft Euch. Bei Fragen bitte einfach melden.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer


Hinweis zu WERBUNG:
 
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
 
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
 
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artikel verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen