Smart und Schick – der Hellolulu Sorrell

Hellolulu – also echt jetzt, wie kann man eine Marke denn bitte so nennen? Ich bin irritiert!

Und trotzdem hat der Test des Rucksacks auf meiner Dienstreise diese Woche viel Spaß gemacht und der Rucksack Sorrell von dieser Marke, Hellolulu aus Hong Kong, hat sich auch gut gemacht in diesem Test. Klickt Euch mal rein ins Video.

Ich hoffe die Vorstellung, dieses mal im Auto und Outdoor auf einem Rastplatz bei winterlichen null Grad Celsius hat Euch gefallen?!

Das sagt die PhotoQueen auf Ihrer Website zu diesem Rucksack

„Der Hellolulu Sorrell Fotorucksack ist ein multifunktionaler Rucksack, einsetzbar als Fotorucksack, Laptop Bag oder für Deine Outdoor-Touren.

Das Kamera Insert lässt sich herausnehmen und die Trennwand im Innern des Rucksacks öffnen um den gesamten Platz für persönliche Dinge zu nutzen. 

Durch die gepolsterten Schultergurte, den zusätzlichen Brustgurt und das leichte Material ist der Rucksack bequem zu tragen.“
Quelle: LINK

Danke liebe Britta, liebe PhotoQueen.de für die Bereitstellung dieses Hellolulu Sorrell Test-Rucksacks.

Was mir gut gefällt am Hellolulu Sorrell

  • Der Rucksack ist mit seinen 768 Gramm (selbst gewogen) sehr leicht und das fühlt sich auch so an. 
  • Die Materialien, auch die Reißverschlüsse sind sehr solide ausgewählt und machen einen Alltagstauglichen Eindruck auf mich.
  • Der Rucksack wirkt enorm klein und sehr smart, nimmt aber, wie Ihr sehen konntet, recht anständig was in sich auf. Der scheint auch innen größer zu sein, als außen. Der Rucksack hat nach Herstellerangaben 20L „Ladevolumen“, sieht aber für mich nur nach 12 Liter aus. Perfekt für den Alltag!
  • Das Foto-/Kamerainsert ist herausnehmbar und durch den Klappdeckel mit seinem Klettverschluss auch im Schrank stehend noch gut verschlossen und geschützt und nicht einfach „oben offen“.
  • Der Rucksack ist mit seinen 149 Euro in meiner Meinung nach in einem sehr guten PreisLeistungsverhältnis liegend.
  • Der Rucksack hat einen Handgriff (und jetzt werden meine treuen Leser schon schmunuzeln…).
  • Ich mag das sehr dezente Design.

Was mir nicht so gut gefällt am Hellolulu Sorrell

  • Wie im Video eingangs erwähnt sind mir die Schultergurte ein paar wenige Zentimeter zu kurz. Ich kann den Rucksack zwar tragen, auch mit Jacke, aber er sitzt bei mir in meiner Körpergröße dann etwas wie so ein Kindergarten-Rucksack am Hochschüler. Ihr versteht?!
  • Systembedingt kommt man, wenn man im Rückenfach/Notebookfach einen harten Gegenstand transportiert, eben wie ein Notebook oder Tablet, nur bedingten Zugriff auf das Fotofach, da man zum Zugriff auf die Kameras oder Objektive den Rucksack eben etwas „knicken“ muss. Aber das habe ich im obigen Video denke ich gut zeigen können.

Ein paar Detailaufnahmen des Hellolulu Sorrell

Links

Mein persönliches Fazit

Wenn er längere Gurte hätte, wäre es glaube ich fast mein „Everyday“ Rucksack geworden, da ich das unscheinbare und sehr smarte Design sehr mag. Keine unnötigen Label, Bändel und Gurte dran und für nahezu jede Umgebung geeignet (außer Kirche und Standesamt wegen der lauten Kletts). Aber im Marketing-Guerillia-Businesskasperei-Alltag wäre er genau das richtige. Ich mag den Sorrell, auch wenn ich mit dem Herstellernamen „Hellolulu“ irgendwie auf verbalem Kriegsfuß stehe. Smile.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer


Hinweis in eigener Sache:Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

1 thought on “Smart und Schick – der Hellolulu Sorrell

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen