Tamrac Evolution 9 Sling (5789) Rucksack im Vergleich zum Lowepro Fastpack 250

Da hat uns der Uwe Schmidt aus Cemnitz richtig viel Informationen zu seinem Tamrac Evolution 9 Sling Rucksack geschickt. Solche Vergleiche helfen den Suchenden immer sehr, da man auf denHerstellerseiten wenn überhaupt nur die Produkte des einen Herstellers vergleichen kann. Vielen Dank Uwe.

Uwe schreibt in seiner Mail:

Da noch nichts zu diesem herrlichen Teil bei Euch dokumentiert ist, hier ein paar Fotos zur Verwendung und Veröffentlichung. Hatte wohl nicht die ruhigste Hand 😉

Ich hab mich im Amazon recht umfangreich zu diesem Tamrac ausgelassen, ein geräumiger, praktischer Vertreter seiner Zunft.

Hier ein paar Ausführungen zum Tamrac, wären auzugsweise vielleicht als Bildunterschrift verwendbar.

Was passt ins Hauptfach:

(Ich schreibe das nicht so ausführlich, um meine Ausrüstung ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, sondern um Interessenten einfach einen exakten Anhaltspunkt für die eigene Entscheidung zu geben.)

EOS 5D Mark II mit Batteriegriff – aufgesetzt das 17-105 L IS mit Geli verpackt das 70-200/4 L IS mit umgekehrt aufgesetzter Geli , Tokina 16-28 (Geli am Objektiv), 50/1.4 USM + aufgesetzte Geli , EF 580 EX II aufgesetzter Bouncer, Kenko 1,4 Konverter, diverse Filter und Kleinkram, Canon-Ladegerät + Kabel, Hama Ladegerät „Delta Plus“, diverse UV Filter und Makroringe, Kabel-Fernauslöser … Hätte ich gewusst, was alles geht, hätte ich mir den Kauf von zwei Objektivköchern nochmals durchdacht, tja …

Zum Laptopfach: Samsung 15,6″ wird bequem und simpel geschluckt, wird aber sicher nicht ständig mit zur Ausrüstung gehören( aber gut zu wissen diese Möglichkeit zu haben). Diese Bestückung ohne Laptop bringt immerhin schon 10 kg auf die Waage.

Die Befestigung eines Stativs ist außen problemlos und sicher mittels der vorgesehenen Gimmicks möglich, der schnelle Zugriff auf die Ausrüstung durch die seitlichen Reißverschlüsse ist auch bei festgeschnalltem Stativ kein Problem.

Das Ausgestalten und Einrichten des EV-Fotofachs war langwierig aber eine Freude, besonders die umgehende Bestückung mit Flies ermöglicht eine variable Gestaltung aller Fächer. Hier ist ein entscheidender Vorteil gegenüber dem LP gegeben, ansonsten befindet sich die Qualitätsanmutung beider Anbieter noch immer auf gleichem, hohen Niveau. Die Klettverbindungen halten unglaublich stabil, es bedarf einiger Kraft einmal Verbundenes wieder zu lösen – sehr schön. Es ist nach dem Packen unter der oberen Abdeckung und in diversen Ecken tatsächlich noch ein (klein) wenig ungenutzter Raum zu erkennen aber es bleibt mir ja noch etwas Zeit zum Nachdenken und Gestalten.

Im oberen Fach ist der Raum noch komplett frei geblieben und somit anderweitig nutzbar. Allerdings würde ich hier keine Getränke transportieren wollen, der Zwischenboden zum Fotofach ist nur per umlaufendem Klettverschluss befestigt und da gibt es einige Lücken zu erkennen. Für leichte Kleidung, Literatur oder was auch immer reicht es allemal. Hier im oberen Fach ist der LP etwas durchdachter und gewinnt nach Punkten, viele kleine Taschen und Netze und ein stabiler, durchgehend vernähter Boden. Die Tasche mit der Regenhaube ist sicher irgendwann nützlich, die auf der anderen Seite befindliche lässt sich mit Kleinstkram füllen.

Ein wenig Kritik darf dennoch sein, ohne dass diese meine positive Beurteilung abwerten kann:

Die Fächer für SD Karten und Kleinkram in den seitlichen Zugriffen sind nur bedingt nutzbar, da sie nicht abgepolstert sind und entweder auf die Kamera oder auf irgendein Objektiv hart drücken würden. Tücher oder ein wenig Papierkram – mehr pack ich dort nicht rein. Bei voller Bestückung ist die Nutzung als Sling eher fiktiv, da ist das Gewicht einfach zu groß und die Gummierung der Trageriemen hinderlich. Ohne Gummierung der Tragriemen würde der EV besser gleiten, auch empfinde ich persönlich eine Stoffoberfläche hier als angenehmer.

Der Beckengurt ist derart überdimensioniert, dass ich mich echt frage, wer hier als Maßstab Modell gestanden haben mag. Die linke Schnalle ist nicht verstellbar, ist aber fast auf meiner rechten Hüfte und dann hängt rechts mehr als 1 m Gurt hilflos herum und will irgendwie aufgewickelt werden ‚ ich werd`s kürzen können und gut. Auch die Trageriemen sind m.E. viel zu lang ausgelegt, auch bei extrem großen Körpern in dicker Bekleidung ist da sicher noch reichlich Gurt übrig‘

Nochmals hoch zu loben ist die Möglichkeit, alle Gurte (so lang sie auch sind) hinter der doppelten Rückenpolsterung zu verstauen und dort ganz elegant zu verstecken. So lässt sich der EV wie eine Tasche tragen und nichts hängt ungenutzt / störend herum.

Alles in allem ein durchdachtes Stück vernähter Stoff mit stabilen Stahlhaken und viel Innenraum.

Für Unentschlossene noch ein paar Vergleichsfotos mit dem

Lowepro Fastpack 250 Kamerarucksack arktikblau

welchen ich aus Gründen akuter Überforderung gegen den Tamrac tauschen musste.

Wie ich gerade bemerke, fehlen noch ein paar interessante Details  welche verdienen, abgelichtet zu werden. Ich schick noch ein paar Fotos nach.

Vielen Dank für diese Seite und die enorme Arbeit, die damit einhergeht!!!

Uwe Schmidt

Chemnitz

 

Uwe, wir haben zu Danken für die Fotos und den sehr informativen Text dazu. Diese Page lebt nur und ist so weit verbreitet, durch Eure Mitarbeit und dafür sagen wir von Herzen danke!!!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak-Team & Jörg Langer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen