Der Koala ist Rot. Ja doch. Wirklich! (Benro Koala 200N in Rot)

Benro_Koala_200N_Rot_JL_0001

Ich gebe zu das ich Benro immer in der Stativecke gesehen habe und so richtig gar nicht mitbekommen habe, das sie nun auch Taschen und Rucksackhersteller geworden sind. Dann durfte ich die beiden Taschen testen, die Ranger S30 Schultertasche und den Ranger Pro 600N Rucksack und die sind mir schon positiv aufgefallen.

Da ich selbst schon länger auf der Suche nach einem „Daily Use“ Rucksack bin in den ich ein Notebook 13″ oder 14″ und ein paar Unterlagen, mein Tablet und eine kleine Fotoausrüstung rein bekomme ohne einen riesen Klotz auf dem Rücken zu haben war ich äußerst erfreut zu sehen das Benro sowas scheinbar hat. Ich habe ja schon den Lowepro Hatchback 22L und auch den Rover CompuRover AW, aber entweder ist bei einem 11″ Macbook Air Schluss wie beim Hatchback oder man hat einen riesen Buckel auf dem Rücken. Wenn Ihr andere Alternativen kennt, freue ich mich auf Eure Hinweise. Ich bin sicher nicht der einzige der sowas sucht. Na eigentlich suche ich ja nicht mehr, denn seit gestern ist mein Benro Koala 200N in Rot bei mir. Schon beim ersten auspacken gestern hatte ich den Eindruck „Yesss – der isses!“, sollte aber nicht zu voreilig sein und hatte leider bis in die Nacht viel im Job um die Ohren und keine Zeit. Heute in der frühe vor dem Job musste ich testen und packen.

Nachfolgend einige Bilder vom Koala 200N:

In den Koala 200N passt jetzt rein – und das ganz bequem ohne jegliches Quetschen:

  • Notebook (auf den Bildern ein Windows 8 Tablet mit Tastatur, es passt locker bis 15″ Macbook Pro rein.)
  • Tablet (in meinem Falle ein iPad Mini – aber auch ein 10″ geht rein)
  • Netzteile und Kartenleser für Notebook
  • Taschenlampe
  • Messer
  • Putz-Zeug
  • Nikon D800 mit 28-300 VR oder auch mit 24-70 2.8
  • Nikon 14-24 2.8 (in das Fach geht auch 24-70 2.8 oder 28-300 VR rein)
  • Nikon 50 1.4 (in das Fach geht auch ein 28 1.8 oder 85 1.4 oder 85 1.8 rein)
  • Akkus Im Daypack oben ist dann echt noch ordentlich Platz
  • Unterlagen im A4 Format müssen dann mit ins Notebookfach
  • Stativ kann man außen dran hängen – Halterung ist da. (Mache ich aber nie.)

Der Koala sieht schön klein und Flach aus. Viel Kleiner als die oben genannten Alternativen und ist, sowie ich das bisher beurteilen kann, extrem stabil und wertig verarbeitet.

Das Tragegestell ist nicht allzu dick, aber gut genug gepolstert um bequem mit voller Beladung auf dem Rücken zu liegen. Die Gurte sind auch für große „Kerle“ lang genug.

Der Koala 200N kostet 130 Euro und ist diese auf jeden Fall – ohne Zweifel – auch gut wert! Es gibt Ihn in Rot, in Schwarz, in Blau/Türkis, in Pink und in Grün.

Und? Wie findet Ihr das gute Stück?

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak & Fotofuzzy – Jörg Langer

1 thought on “Der Koala ist Rot. Ja doch. Wirklich! (Benro Koala 200N in Rot)

  1. Hallo,
    ich finde den Rucksack klasse, aber ich frage mich, ob man da ein größeres Tele (ohne quetschen) reinbekommt? z.B. ein Canon 70-200 F4 oder besser noch ein F2,8

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen