Die Think Tank Retrospective 5 Leather im Test beim Taschenfreak

20150924-Retro5Leather-28

Das Think Tank Photo, die bekannte Taschenmarke aus USA, mittlerweile seine Rerospective Serie in „Leather“ auf den Markt gebracht hat, hat sich ja schon gut bei den Taschenfreaks herumgesprochen. Ich durfte nun für einige Tage eine Retrospective 5 Leather von meinem Händler TTP-Shop.de testen und möchte Euch hier in diesem Beitrag meine Eindrücke schildern.

Das ich selbst ein sehr großer Fan der Retrospective Serie bin und war ist meinen längeren Lesern sicher nicht neu. Das die Serie in Leather aufgelegt wurde hat mich sehr gefreut da ich ein sehr großer Leder-Fan bin. (nein ich registriere die Seite Lederfreak.de nicht… *ggg*)

Wie Ihr sehen könnt, handelt es sich bei den Retrospective Leather nicht wirklich um Leder-Fototaschen. Die Retrospective Leather Serie gibt es nur in der Farbe Pinestone (der Hauptteil der Tasche) mit braunen Lederelementen. Und das sollte man deutlich sagen – es ist und bleibt eine Fototasche aus robustem Stoff der identisch ist mit dem Stoff der „normalen“ Rerospective-Schultertachen. Es wurden lediglich Elemente aus Leder, wie der Deckel, der Griff und einige Kantenschoner aus Leder hinzugefügt. Dadurch wird die Tasche sehr edel.

Ich habe die kleinste aus dieser Serie, die Retrospective 5 Leather, vorletzte Woche auf einem zwei Tages-Trip nach Hamburg ausführlich testen können. Dabei begleitete sie mich im Auto, in Meetings, auf dem Boot, im Hotel und in einigen Restaurants und netten Cafe´s.

In der Tasche hatte ich verstaut:

  • Sony A7RII mit Sony Zeiss 16-35
  • Sony 90 2.8
  • Sony RX 100 III
  • 5,5″ Smartphone
  • 8″ Tablet
  • Akkus und Speicher
  • Schlüssel
  • Geldbörse
  • Din A5 Unterlagen

Die Retro 5 lässt sich sehr bequem tragen, auch bei dieser nahezu vollen Beladung. Das Schulterpolster verteilt das Gewicht der Tasche sehr gut auf der Schulter und ist am Gurt verschiebbar. Dadurch kann man die Tasche auch auf den Rücken schieben ohne das das Schulterpolster von der Schulter rutscht.

An der Bauart der Tasche haben sich nur Kleinigkeiten geändert. Die hintere Rückentasche zum Beispiel ist nicht mehr nach „Innen“ gehend wie bei der normalen Retrospective 5, sondern ist quasi nach außen gehend, wie aufgesetzt, und dadurch in der Tasche größer. Dadurch kann man auch ein 10″ Tablet jetzt in der kleinsten Retrospective verstauen. Die Tasche ist dadurch nicht größer geworden in den Gesamt-Abmesungen aber deutlich praktischer.

Kommen wir zum wichtigsten – dem Leder.

Das Leder ist sehr weich und äußerst angenehm.  Es ist ein echter „Handschmeichler“ (der Begriff hat sich ja so langsam für „geiles Leder“ etabliert) und fühlt sich wirklich sehr nett und angenehm an. Der Farbton des vom hersteller gewählten Braun ist meines Erachtens eine Mischung aus Cowboy-Sattel und feinsten Anzugsschuhen – irgendwo dazwischen. Passt aber m.E. zu allem und kann man „immer“ tragen.

Die Verarbeitung des Leders ist ideal für diejenigen die schnelles Patina an Ihrer Tasche wünschen, denn nach nur 2 Tagen Einsatz sieht man der Tasche Ihren Gebrauch an.

20150925-155147-JLAN0034

Zum Preis der Tache, der bei etwa 240 Euro liegt und ob sie das Wer ist möchte ich eigentlich nichts sagen, denn die Geschmäcker sind sehr unterschiedlich bei den Anwendern und dem einen sind 49 Euro für eine Fototasche schon zu viel und der andere schreckt vor 600 Euro für eine Fototasche nicht zurecht. Da ich mir sicher bin beide Extreme an Lesern zu haben, ist es schwierig da einen gesunden Mittelweg zu finden. Ich finde die Preispolitik von Thin Tank i.d.R. eigentlich recht passend denn die Taschen und Rucksäcke von diesem Hersteller sind fürs Leben gebaut und halten verdammt viel aus. Wie es sich bei dem Leder verhält wird man erst in ein paar Jahren sehen.

Ich danke an dieser Stelle außerordentlich für die Möglichkeit die Tasche von meinem langjährigen Händler testen zu dürfen um Euch einen Bericht zur 5er Retrospective Leather liefern zu können. Danke an TTP-Shop.de.

Zur Retrospective 7 Leather und zur Retrospective 30 Leather hatten wir ja bereits einen Bericht auf Taschenfrak.de.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

2 thoughts on “Die Think Tank Retrospective 5 Leather im Test beim Taschenfreak

  1. Hy,

    Also ich persönlich bin ja nicht so der Leder begeisterte aber bei dieser Tasche gefällt es mir.

    Außerdem sind die vielen Staumöglichkeiten sehr interessant bei dieser Größe.

    Übrigens sehr schöne Bilder.

    240 € sind ja schon deftig, aber wem es gefällt der wird auch vor dem Preis nicht zurückschrecken.

    Lg. Peter

  2. Hab ja weil die Retro 5 zu klein für die Ausrüstung geworden war die 7 in „Leder“ beschafft. Gut gefüllt ist das Gewicht noch tragbar, da ist die „5“ deutlich leichter 🙂

    Mit der Patina. das trifft es ziemlich genau. Aber ok, schneller hab ich noch nie „Patina“ an etwas dranbekommen 🙂

    Preis geht dafür „in Ordnung“ mein ich.

    Gruß Dieter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen