Gibt es die eierlegende Wollmilchsau an Fototasche? Ist es die Tenba Cooper 13 DSLR?

20151107-023-Tenba_Cooper_13_DSLR

Ich bin erst neulich wieder gefragt worden:

„Jörg, Du bekommst so viele Fototaschen zu sehen und testest so viel von dem Kram – wie sieht bzw. würde für Dich persönlich DIE PERFEKTE Fototasche aussehen?“

Nun, eine Frage die immer wieder gestellt wird. Ich antwortete mit den folgenden Anforderungen die ich an eine „perfekte“ Fototaschen stellen würde.

  • Unauffällig und nicht direkt als Fototasche erkennbar
  • Leder
  • Gut zu verschließen
  • Langer Schultergurt der ein verschiebbares Gurtpolster hat das nicht von der Schulter rutscht
  • Notebookfach bis 13″ an das man kommt ohne im Meeting jedem die ganze Fotoausrüstung zeigen zu müssen wenn man ans Notebook (oder Tablet muss).
  • Fronttaschen für Geldbörse und Schlüssel
  • Seitentaschen in die man mal schnell was „reinwerfen“ kann – zum Beispiel ein gewechseltes Objektiv
  • Trolleyband hinten um es auf meinem Reisetrolly abstellen zu können
  • Handgriff. Nicht immer – gerade mit dem Anzug will ich die Tasche mit dem Gurt schultern. Da ist ein Handgriff Gold wert.
  • Platz für zwei Systemkameras der größeren Sorte (Sony Alpha) und Platz für mindestens vier Objektive (ohne die Außentaschen)

Bisher gab es diese Tasche so meines Wissens nach nicht. Dann bekam ich letzte Woche ein Paket mit einer Tasche die ich testen darf und Euch vorstellen darf. Die neu auf den Markt gekommene Tenba Cooper 13 DSLR.

Ob es DIE PERFEKTE Fototasche ist müsst Ihr leider selbst entscheiden, aber von meinen zehn Wünschen die ich oben aufgelistet habe sind neun eineinhalb Punkte erfüllt mit dieser Tasche.

Die Tenba Cooper 13 DSLR ist nicht komplett aus Leder, sondern aus einer gelungenen Kombination aus Stoff und Leder. Der Boden ist aus Leder, der Handgriff auch und einige Elemente sind Leder „verziert“. Der Leder-Wunsch wurde als nur halb erfüllt, was die Tasche aber dadurch auch leichter und durchaus noch unauffälliger macht.

Der Schultergurt ist verstellbar und auch für mich als 193 cm großer Kerl durchaus lang genug und das Schulterpolster, welches mit Gumminoppen versehen ist, lässt sich verschieben so das man die Tasche auch mal bequem auf den Rücken drehen kann ohne das das Polster dann „irgendwo“ rumhängt.

Die Tasche verfügt oben im Taschenüberwurfdeckel über einen Längsreißverschluss durch den ich an das Innenleben der Tasche gelange wenn ich den dortigen Reißverschluss vorher geöffnet hatte. Die Tasche hat nämlich innen als Diebstahlschutz einen zweiten schützenden Reißverschluss der die beiden von den seiten kommenden kleinen Laschen über dem Equipment verbindet. Der Deckel hat Ohren die man bei miesem Wetter quasi ausklappen kann und damit verhindert das neben dem Deckel das Regenwasser in die Seiten der Tasche läuft. Die verwendeten Materialien sollen lat Hersteller eh sehr stark Wasserabweisend sein. (Nein ich gehe nicht mit dieser Test-Tasche duschen – NEIN!)

Der Deckel wird mit zwei Klettverbindern gehalten die sehr fest greifen aber wenn man sie quasi 180 Grad zieht recht leise zu öffnen sind. Keine Ahnung wie Tenba das gelöst hat, aber es funktioniert recht gut.

Schnell gewechselte Objektive müssen während der Reportage nicht mehr mühselig und zeitraubend in die Tasche zurücksortiert werden, sondern können in die extrem genialen Seitentaschen gesteckt werden die mit kleinen vertikalen Reißverschlüssen eng an die Tasche angelegt werden können oder eben auch schnell „weit gemacht“ werden können. Schick, einfach und genial praktisch gelöst.

Verstaut habe ich in der oben abgebildeten Cooper 13 DSLR von Tenba folgendes:

  • 13″ Ultrabook
  • Sony A7RII mit Sony Zeiss 35 1.4
  • Sony Zeiss 16-35
  • Sony 90 2.8 Makro
  • Sony A6000 mit Sony Zeiss 55 1.8
  • Akkus
  • Speicher
  • Smartphone
  • Geldbörse
  • Schlüssel

… und da ist noch etwas Platz für eine Taschelampe, ein kleines Netzteil und eine Maus für das Notebook – und das alles ohne drücken und quetschen!

Das Fotoabteil ist, wie Ihr auf einem der obigen Bildern sehen könnt, entnehmbar und steht quasi nur in der Tenba Cooper drinne. Damit kann man die Tenba Cooper natürlich auch als normale „Messenger-Bag“ verwenden oder auf der Citytour mal das Fotozeugs im Hotel abstellen und mit der Tasche gepflegt shoppen gehen.

Der Handgriff ist genial. Punkt! Den vermisse ich bei meinen bisherigen genutzten Ledertaschen der anderen Hersteller wirklich recht oft.

Geliefert wird die wirklich sehr hochwertige (und auch nicht sehr preiswerte) Fototasche in einer schicken Tenba Stofftüte mit der man die Tasche natürlich auch gut Staubfrei im Regal lagern kann, wenn man sie nicht täglich in Ihrem eigentlich gedachten Verwendungszweck nutzt. Ein Regencover gehört ebenso zum Lieferumfang.

Mein persönlicher Eindruck in Stichworten:

  • Klasse Verarbeitet
  • Keine Mainstream-Tasche
  • Sehr wertig!
  • Edel
  • Praktisch – da hat wirklich jemand mitgedacht
  • Teuer aber jeden Cent wert!

Ich denke PERFEKT gibt es nicht, aber die Tenba Cooper kommt schon irre nahe dran, oder wie seht Ihr das?

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bedanken bei GroTura die mir diese Tasche testweise zur Verfügung gestellt haben für diesen Bericht. Ich hoffe er hilft Euch auf der bisher nie endenden Suche nach DER Fototasche…

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

26 thoughts on “Gibt es die eierlegende Wollmilchsau an Fototasche? Ist es die Tenba Cooper 13 DSLR?

  1. sehr schick – passt ein iPad Pro in’s Laptop-Fach an der Rueckseite? Und wie ist die Groesse im Vergleich zur ONA Brixton? Die Compagnon Portfolio liegt mir irgendwie nicht…also weitersuchen 🙂

  2. Toller Bericht. Hab mich sofort in die Tasche verliebt, da ich eine unauffällige Kameratasche suche, in der ich mein MBP 13″ mitnehmen könnte, die aber auch businesstauglich ist.

    Aber: Passt hier auch eine DSLR mit BG hinein? Entweder ist es der BG, oder der 13″ Laptop, an dem die perfekte Tasche scheitert.

  3. Hallo,
    die Tasche entspricht genau meinen Vorstellungen. Leider ist sie noch nirgents zu kaufen.
    Oder habe ich da was übersehen ?

    Gruß Stephan

    1. Laut Info von meinem Partner – der DE Importeur:

      Einige Händler haben bereits vorbestellt und sollten die Ware Anfang Dezember haben.

      Tenba Cooper kann aktuell bei

      Foto Wöhrstein
      IPS Hamburg
      Photo Universal
      Foto Koch
      Foto Siegl
      Isarfoto

      bestellt werden.

      Vielleicht hilft Dir das etwas!
      LG Jörg

          1. Freu……die Tasche ist da.
            Und ich muss sagen, daß die Tasche für mich Perfekt ist.
            Ich habe mich lange geweigert als Mann eine Tasche zu tragen(nur Rucksack). Nun habe ich mich eines besseren belehren lassen und bin voll auf begeistert.
            Danke nochmal für den Bericht und die Hilfe.

            Gruß Stephan

  4. BG hab ich nun keinen mehr, also würde es grds. Passen. Wie siehts mit der Höhe aus? Kann ich die Kamera mit angesetztem 24-70er oder 70-200er verstauen?

    1. Hallo Kay, ich habe jetzt mal eine Nikon D700 mit dem Nikon 28-300 VR reingesteckt in die 13 DSLR. Das passt prima. Da das 24-70 2.8 ähnliches Format hat wie das 28-300 VR geht das gut. Das 70-200 geht stehend nicht mehr rein angesetzt, liegend aber auf jeden Fall. Ich hoffe das hilft Dir. LG Jörg

          1. Die wunderschöne Tasche ist heute angekommen. Werde sie aber dennoch zurückschicken, da meine D800 mit L-Winkel verhindert, dass ich den Reißverschluss noch schließen kann…leider ;(

  5. Gibt es die auch irgendwo in Österreich zu kaufen bzw eine onlineshop der relativ günstig zu uns liefert?
    Leider gibt es diese Tasch im vergleich zu anderen auf Ama*** (noch) nicht zu kaufen.
    Es hört sich aber genau nach der Tasche an die ich gern hätte.. :-((

  6. Heute ist die Tasche angekommen!
    Ich bin wirklich sehr zufrieden!!
    Sie ist genauso wie Du sie in Deinem Bericht beschrieben hast.
    Sehr, sehr praktisch ist die Zugriffsmöglichkeit durch den geschlossenen „Deckel“ per Reißverschluss. Die Verarbeitung ist wirklich 1A und sie fühlt sich sehr wertig an.
    Optisch sieht sie im Original sogar deutlich edler aus als auf Deinen Bildern.
    Lag vielleicht am Blitz bei der Aufnahme.
    Bei mir ist sie gepackt mit einer 5DIII mit angesetzten 24-105, einem 100-400 L II IS USM, einem 40mm/2,8STM und einem Speedlight 580EX sowie einem Macbook Pro 13″Retina. Dazu Kleinigkeiten wie Lenspen, Speicherkarten, kleine Taschenlampe, Smartphone, Portmonaie und natürlich Schreibutensilien. Alles findet prima Platz in der Tasche und sie wirkt von außen nicht vollgepackt, sondern immer noch dezent wie ein Massenger Bag.
    Ich bedanke mich an dieser Stelle für Deinen tollen Test der Tasche und dafür das die lange Suche nach der idealen Tasche für mich jetzt endlich beendet ist!

  7. Vielen Dank für den Bericht und die zusätzlichen Bilder (zu den Herstellerfotos). Ich habe die Tasche zufällig entdeckt, den Herstellerfilm gesehen und Deinen Test gelesen, anschließend gleich bestellt. Meine mehrtägige Suche hat immer nur Taschen ans Licht gebracht, bei denen ich einen Kompromiss hätte eingehen müssen. Jetzt bin ich auf die Tenba gespannt, sie war immerhin die teuerste…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen