Eine kleine edle und hochwertige Tasche für die Leica wurde gesucht – die Oberwerth Bayreuth wurde gefunden

20151128-001-Oberwerth-Bayreuth

Eine kleine, schicke, unauffällige und dennoch edle Tasche für die recht kleine und wertvolle Leica Q sollte angeschafft werden.

Kennt Ihr das? Um so kleiner eine Tasche sein soll und um so weniger in eine Tasche hinein soll, um so aufwendiger und schwieriger ist die Suche nach der geeigneten Tasche.

Der Markt der kleinen Taschen ist dafür immens groß, aber ich bin ja auch kein einfacher „Taschenkäufer“ und habe immer so meine „Extrawünsche“ – sagt zumindest immer meine liebe Frau… und dann muss das ja stimmen. *zwinker*

Als ich die Leica Q anschaffte (nach einem längeren Kampf mit mir selbst…) dachte ich zuerst daran, meine sonstige „Lieblingsfototasche“, die Compganon Little Messenger dafür zu verwenden. Als die kleine Leica dann „da“ war, musste ich feststellen das diese geplante Tasche dafür irgendwie zu groß ist, wenn wirklich nur ein Ersatzakku, ein Ersatzspeicher, die Sonnenbrille und das Smartphone (ein Galaxy Note 4) darin verstaut werden soll.

Da war es nun mein Problem. Einige meiner „Chat-Freunde“, die alle nahezu genau so „durchgeknallt“ sind in Sachen Fototaschen, rieten mir direkt zur Oberwerth Bayreuth, die ich sogar schon kannte, aber mit der ich irgendwie anfangs nicht so richtig warm werden wollte. Die würde zwar extrem gut zu meiner „Alltags-Office-Tasche“, der Oberwerth München, passen, aber ist es diese kleine Tasche wirklich? Ich war skeptich.

Da der Urlaub immer näher rückte und ich mit meinem „quälenden“ Taschensorgen immer noch nicht weiter war, bestellte ich mir die Bayreuth dann schlussendlich doch. Die München hatte ich in schwarzem Stoff mit dunkelbraunem Leder und die Bayreuth bestellte ich in Voll-Leder und das in dunkelbraun. So passten beide Taschen gut zusammen, waren aber dennoch keine Zwillingsgeschwister. Also bestellt!

Jetzt habe ich das gute kleine (und sehr wertvolle – SEUFZ) Stück, die Oberwerth Bayeuth, seit über einer Woche in Gebrauch und muss sagen, meine Berater und Freunde hatten Recht und kennen mich und meinen Geschmack scheinbar besser als ich mich selbst.

Die kleine ist ein Schmuckstück, und damit meine ich ich nicht nur den Preis, sondern auch die sensationelle Lederqualität und die sagenhafte Verarbeitung. Wir sprechen hier ohne wenn und aber – von der Königsklasse der Fototaschen. Die kleine Bayreuth ist wie die anderen Oberwerth´s auch ein in Deutschland Handgefertigtes Produkt und ist von einer Qualität die seines Gleichen am Markt sucht, auch unter den anderen hochwertigen und hochpreisigen Ledertaschenherstellern.

In die Bayreuth, die kleinste aus dem Oberwerth Portfolio, passt bei mir folgendendes hinein:

  • Leica Q mit Sonnenblende und Deckel
  • Akku (in der seperaten Tasche an der hinteren „Innenwand“ (ist eigentlich für ein Smartphone gedacht aber für mein Note 4 einfach zu klein)
  • Speicherkarte in SD-Card-Box in einer seperaten Tasche an der vorderen „Innenwand“
  • Taschenlampe oder Leatherman in Ledertasche oder Sonebrille im Ray-Ban-Etui
  • Smartphone – Galaxy Note 4 in der Vordertasche
  • Kleines Notizheft und Kugelschreiber in Lederhülle
    (beides unter der Leica Q am Boden der Tasche liegend)

Mit diesen Gegenständen ist die Tasche gut beladen, aber nichts wird gequetscht oder muss „reingepresst“ werden.

Die Tasche wird mit einem Überwurfdeckel verschlossen und dieser wird mit einem der genialen Loxx-Verschlüsse gehalten und befestigt. Das kann komplett geräuchlos passieren, so wie die Kamera auch sehr dezent in der Geräuschentwicklung ist. Ein tolles Team für Kirchen und Standesämter. Ich freue mich schon die beiden dort nach dem Urlaub einzusetzen.

Die Bayreuth wird mit einer kleinen Trennwand geliefert (die jetzt nicht auf den obigen Bildern zu sehen ist) die sehr fest sitzt und beidseitig mit jeweils zwei Klett-Teilern zu beiden Seiten gehalten wird.

An beiden Seitenteilen der Bayreuth sind Ohren aus Leder angenäht die man entweder an den inneren Wänden fest kletten kann oder eben oben stehend als Ohren nutzen kann damit kein Regenwasser in die Tasche eindringt. Diese Art Ohren kennen wir ja auch von anderen Fototaschen, aber das man diese innen festkletten kann, finde ich in diesem Falle besonders gut, da diese dann bei schönem Wetter einfach nicht stören.

Der Gurt ist längenverstellbar, könnte in meinem Falle aber 10-20 cm länger sein um die Tasche quer noch bequemer über dem Oberkörper mit der dicken Winterjacke zu tragen. Der Gurt müsste, so wie bei der München auch mit einem Stahlseil gegen durchschneiden geschützt sein, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Dadurch ist der Gurt etwas „fester“ und „starrer“ aber wie die Tasche selbst auch ganz edel im Anfassgefühl und aus dem selben Leder. Ein verschiebbares Schulterpolster ist auch am Gurt befestigt, welches auf der Innenseite mit einer Art „Moosgummi“ versehen ist und damit quasi gar keine Chance hat von der Schulter zu rutschen.

Die Tasche passt zu mir und zu meiner kleinen Leica Q wie die „Faust auf das Auge“, wie man so schön sagt.

Ob die Tasche Euch satte 499 Euro wert ist, kann ich Euch nicht beantworten. Das ist sehr sehr viel Geld für eine sehr kleine Tasche. Dennoch ist das verwendete Leder von allerster Qualität und besteht zu 100% aus „Made in Germany“ und „Handmade“ und das ist mir immer noch gerne einen entsprechenden Aufpreis wert. Wenn die kleine Bayreuth so langlebig und hochwertig ist, wie meine große München, dann wird diese in einem Jahr und auch noch in vielen Jahren noch genau so genial sein wie jetzt nach nur einer Woche. Ich freue mich mit dieser Tasche alt zu werden. (… also noch älter….)

Und ganz ehrlich, die mir von meiner Frau geschenkte Alternative ist zwar auch unbeschreiblich schick, aber nicht wirklich das, was ich suchte… 🙂

20151127-013-Oberwerth-Bayreuth

Lederwaren sind wie Schmuck, die lassen sich mit Worten und Fotos und Videos einfach nicht professionell „transportieren“, da schwingen einfach zu viele Empfindungen und Wahrnehmungen mit. Deswegen kann ich Euch nur empfehlen, diese handgefertigten Taschen im Fachhandel einfach mal „anzufassen“ und zu „erleben“. Es lohnt sich!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

5 thoughts on “Eine kleine edle und hochwertige Tasche für die Leica wurde gesucht – die Oberwerth Bayreuth wurde gefunden

  1. Sieht ja wirklich toll aus die Tasche und ist ja auch groß genug.

    Aber 499 € ?

    Da muss man wirklich ein Taschenfreak sein denke ich.

    Aber jeder wie er will, mir wäre das zu heftig.

    Lese deine Beiträge aber immer wieder gerne.

    Lg.

    Peter

  2. Hallo Jörg,

    ich selber bin leider auch etwas Fototaschensüchtig und such für meine Leica M mit angesetztem Objektiv und einem zweiten nebst Zusatzakku und Klöderkram auch noch eine schicke Tasche. Für meine Oly habe ich ja auch schon die Little Messenger, die ich liebe, aber für die Leica M suche ich noch was kleine, schnuckeliges.

    Was meinst Du, wäre die Bayreuth was oder ist die etwas zu knapp. Ich weiß, dass die Q nur unwesentlich kleiner als die M ist. Aber leider habe ich derzeit keine Möglichkeit die Oberwerth mal live anzusehen und daher wäre ich über Deine Einschätzung dankbar.

    Liebe Grüße Mark

    1. Hallo lieber Mark,

      das kommt sehr stark auf die verwendeten Optiken an. Mit kleinen Optiken kann das gut gehen. Ein Summilux 75 1.4 oder Summicron 90 2.0 ASPH würde ich da nicht mehr neben die M quetsche. Da wäre die Freiburg von Oberwerth ganz sicher die bessere Alternative.

      LG Jörg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen