Ganze Sieben Minuten war ich stolzer Eigentümer der ONA THE PRINCE STREET LEATHER ANTIQUE COGNAC…

20160130-151327-ONA-ThePrince… als meine Frau sah, dass ich eine Fototasche auspackte und Fotos für Euch davon mache. Ganze sieben Minuten vom Öffnen des Kartons bis zur – ich glaube man nennt es „Enteignung“ – der ONA THE PRINCE STREET LEATHER ANTIQUE COGNAC die tatsächlich – und das ist kein Scherz – von meiner lieben Frau eingezogen wurde. Wenn ich das Christian von DESIGNSTRAPS.DE erzähle, bei denen ich diese Tasche mit einer anderen zusammen bestellt hatte, wird die aus dem Lachen nicht mehr raus kommen. Aber für Euch soll mein eben erfahrenes Leid keine Probleme darstellen. Die sieben Minuten reichten um einige Fotos von der Tasche zu machen und sie zu testen und mit ein paar Artikeln „probezupacken“.

Die vom Leder her, wahnsinnig geile Fototasche (entschuldigt diese Formulierung aber es ist wirklich so!), ist unglaublich hochwertig verarbeitet. Das Leder ist sehr sehr stark und stabil aber dennoch unglaublich „soft“ in der Anfasshaptik. Es macht Spaß das Leder an zu fassen. Es ist eine sehr gelungen Mischung aus stabil, robust und angenehm, was gerade bei der Produktion von Lederschultertaschen gerne mal in die eine oder andere Richtung verrutscht. Ona hat bei diesem Exemplar die Gratwanderung hervorragend gemeistert und es geschafft eine sehr robuste Tasche auf den Markt zu bringen die dennoch eine edle Anmutung und ein nettes Anfassgefühl mit bringt. Die Ona The Prince Street Leather wird in Handarbeit gefertigt.

Ich habe bei meiner Testbeladung mal mein 13″ MBP darin verstaut. Laut Herstellerangaben ist das Notebookfach, das man im Übrigen entfernen kann, nur für 11″ Notebooks ausgelegt, es geht aber mit leichtem drücken auch das 13″ MBP Retina hinein wie Ihr auf den obigen Bildern sehen könnt. Wer es einfacher und ohne drücken darin verstauen will sollte zur etwas größeren ONA The Brixton greifen, die ich auch noch in den nächsten Wochen testen werde.

Die Trennwände sind sehr weich und sehr dick im Vergleich zu anderen Herstellern, der Klett ist sehr fest „zu beißend“ und hält sehr gut. Der schützende Effekt für das wertvolle Gut das man in der Tasche transportiert ist ausgezeichnet gut. Auch hier ist die Gratwanderung von „Flauschig weich“ zu „sehr gut schützend“ gut gemeistert worden vom Hersteller ONA.

Den Handgriff, der aus unglaublich starkem Leder gefertigt wurde, kann man via Karabiner entfernen und er fungiert auch gleichzeitig als Trollyband wenn man das möchte, so das die Tasche, wenn sie auf einem Reisetrolly steht, nicht einfach so herunterfallen kann.

Die Tasche hat auf der Außenseite am Rücken ein Fach das ganz leicht magnetisch verschlossen werden kann, in das gerade so ein 9,7″ Tablet verstaut werden kann. In die beiden Frontaschen unter dem Hauptdeckel passen sehr gut Geldbörse, Smartphone oder auch Kindle Paperwhite in der Kindle Hülle verstaut werden.

Ich habe in der kurzen Zeit in der mir diese geniale 429 Euro wertvolle Tasche zur „eigenen Verfügung“ stand folgendes darin bequem und gut verstauen können:

  • Leica Q
  • Sony A7R II mit Sony Zeiss 55 1.8
  • Notebook
    (in diesem Falle das 13″ MBP Retina)
  • Tablet im Rückenfach auf der Außenseite
    (in diesem Falle das Samsung Galaxy Tab S2 9,7″ – gleich groß wie das iPad Air ist)
  • Smartphone in einer der Frontaschen
  • Geldbörse in einer der Fronttaschen
  • Akku und Speicher

Ein schickes Set in einer wahnsinnig schicken Tasche! Den nächsten Bericht zu dieser Tasche wird Euch wahrscheinlich meine Frau geben können, die als allererstes mal den gekletteten Fototascheneinsatz raus genommen hat und Ihre Filofax Kalender und Geldbörse (bei Frauen ja fast so groß wie ein Wandschrank) darin verstaut hat.

Als meine Frau mir die Tasche „enteignete“ hörte ich beim wegrennen von Ihr und meiner Ihrer Ona The Prince Street irgendwas von „gibt auch einen leckeren Kaffee nachher… „.

Ihr lieben ich gehe dann jetzt mal den teuersten und wertvollsten Kaffee aller Zeiten trinken und hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen diesen Beitrags. Ich freue mich dann mal auf die nächste ONA Lieferung irgendwann die ich dann im Stillen und Heimlichen für Euch testen werde. Sowas passiert mir nicht noch mal!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy & Taschenfreak – Jörg Langer

1 thought on “Ganze Sieben Minuten war ich stolzer Eigentümer der ONA THE PRINCE STREET LEATHER ANTIQUE COGNAC…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen