Der f-Stop Gear LOTUS in der näheren Betrachtung beim Taschenfreak

F-Stop Gear ist ganz sicher eine der beliebtesten Kamera-Rucksackmarken auf dem großen Fototaschen-Markt. Das ist unbestritten und gerade bei Naturfotografen ist diese Marke sehr gefragt. Leider sind diese auf Taschenfreak.de (noch) recht unterpräsentiert. Ich habe mich dazu mit f-Stop Gear und deren Marketers zu Beginn dieses Jahres etwas ausgetauscht und freue mich, Euch heute mit diesem Beitrag, den mir dafür zur Verfügung gestellten f-Stop Gear LOTUS Kamerarucksack mit drei ICU (Internal Camera Units) und ein paar Zubehörtaschen vorstellen zu können. 

Im nachfolgend eingebundenen Video zeige ich Euch:

  • den f-Stop Gear LOTUS in Orange 
    • Was passt hinein?
    • Wie funktioniert er?
  • die im Rucksack „verbaute“ ICU Large Pro
  • zwei ICU Small Pro
    • Was sind ICUs?
    • Wie werden sie befestigt?
  • die f-Stop Gear Laptop 13 Pouch
  • die kleine f-Stop Gearc Accessoires Pouch
  • die sagenhafte f-Stop Gear Filter Pouch

Schaut es Euch doch mal an:

Direktlink zum Video

Was mir sehr gut gefällt am f-Stop Gear LOTUS und den ICUs?

  • Das Außenmaterial. Es ist leicht, sehr widerstandsfähig und dennoch extrem robust und wetterfest
  • Die wetterfesten Reißverschlüsse. Diese sind wasserabgedichtet und halten normalen Regen auf jeden Fall gut davon ab in das innere des Rucksacks einzudringen.
  • Die vielen Außentaschen in denen man das zwangsläufig immer anfallen „Kleinzeug“ super verstauen kann. Durch die vielen Taschen kann man sich das gut einteilen, wo was für den digitalen Alltag verstaut wird.
  • Das flache Rucksackgeschirr. Es trägt nicht brutal auf und man bleibt damit weniger hängen wenn man sich durch enge Passagen kämpfen muss (Flieger zwischen den Sitzreihen oder auch im Wald beispielsweise)
  • Die seitlichen Gurte an beiden Seiten. Stative, Schirme, Jacken, ISO Matte, etc. lassen sich hier ganz bequem und schnell sowie sicher verschnüren. 
  • Die Möglichkeit sich den Rucksack an unterschiedliche Reisen oder Shootings anzupassen durch die Verwendung unterschiedlicher ICUs (Internal Camera Units). Mit einer kleinen „Small Pro ICU“ hat man seine kleine bis mittlerer Fotoausrüstung am unteren Ende des Rucksacks sicher verpackt und hat darüber sehr viel Platz für Kleidung und andere Artikel die man auf der Reise dabei haben möchte. Mit zwei Small ICU Pro kann man seine Ausrüstung etwas aufteilen. Beispielsweise in Drohne und „normale“ Kamera. So kann ich das obere Drohnen-ICU einfach im Auto oder in der Unterkunft lassen, wenn ich diese nicht benötige. Oder ich baue mir, wie im Video oben zu sehen, die ICU Large Pro in den f-Stop Gear LOTUS, ein und verstaue somit die recht umfangreiche Kamera-Ausrüstung in diesem recht leichten Rucksack.
  • Das Metallgestell – den inneren Rahmen. Damit fällt der Rucksack nicht wie ein nasser Sack zusammen, wenn man mal keine ICUs darin verstaut hat. Somit ist der LOTUS keineswegs nur ein Kamera- oder Fotorucksack, sondern auch ein recht erwachsener Reiserucksack.
  • Das Tragegestell. Der Rucksack ist auch bei voller Beladung (wie im obigen Video) noch recht bequem zu tragen. Es ist kein Deuter oder anderes namhaftes Tragesystem, aber dennoch bequem zu tragen.

Was mir nicht gefällt am f-Stop Gear LOTUS und den ICUs?

  • Der Hüftgurt ist nicht abnehmbar. 
  • Der Handgriff am oberen Ende des Rückens könnte bei der Rucksackgröße etwas bequemer ausfallen. 
  • Der Überwurf über dem oberen Reißverschluss des Hauptfaches rollt sich bei meinem LOTUS immer gerne nach oben und legt den an dieser Stelle nicht wetterfesten Reißverschluss gerne mal „offen“. 
  • Der Reißverschluss im Deckel zum Fotofach ist etwas hakelig.

Wir Ihr seht sind die Kritikpunkte nicht dramatisch und gerade beim Hüftgurt für viele Anwender garantiert auch kein „Mecker-Punkt“.

Daten und Preise

Links

Mein persönliches Fazit

Der Rucksack macht in Summe eine wirklich gute Figur und leistet das was er soll und was der Hersteller verspricht: Flexible Inneneinteilung – leichte Außenhülle bei maximaler Robustheit. Ich kann wirklich nicht meckern und kann mich mit dem ICU-System anfreunden. Auch wenn das „einbauen“ der ICUs etwas Übung erfordert, macht das System durchaus Sinn. Ich mag den Lotus…

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak & Fotofuzzy – Jörg Langer


 
Hinweis zu WERBUNG:
 
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
 
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
 
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen