Die Domke F6 – ein Klassiker in der Betrachtung – Was geht rein?

Ein echter Klassiker unter den Fototaschen – die Domke F6. Wie Euch schon auf Facebook angekündigt, habe ich ein kleines Video zu diesem Fototaschen-Klassiker aus USA gedreht. In diesem Video spreche ich etwas darüber warum mir die Domkes so gut gefallen und zeige Euch was alles hineingeht. Schaut es Euch mal an:

> Link zum Video für die, die das eingebettete Video nicht sehen <

Was hatte ich alles in der DOMKE F6 geladen?

Im obigen Video hatte ich die folgenden Artikel „geladen“ und verstaut in der Domke F6:

  • Hauptfach:
    • Panasonic G9 mit Panasonic Leica 12-60
    • Olympus 40-150 2.8 PRO (alternativ Panasonic Leica 100-400)
    • Panasonic Leica 8-18
    • Panasonic GX9 Body (nicht im Video)
    • GoPro6 mit GoPro-Griff
    • Apple iPad Pro 10.5 im Logitech Slim Combo Keyboard Case
  • Frontfach:
    • Akkus im Think Tank Battery Case
    • Speicher im MindShift Gear SD-Card Etui
    • GoPro Akkus und Speicher im MindShift Gear Case
    • Bose Headset Etui mit Kleinkram
    • Powerbank die per Lightning Kabel geladen werden kann
    • WD Wireless SSD
  • Rückfach:
    • Geldbörse und iPhone
  • Fach im Deckel (mit Reißverschluss):
    • Putztuch und Visitenkarten

Was mir an der Domke F6 gefällt?

  • Die Taschen tragen sich extrem bequem
  • Die Taschen sind kleine Packwunder
  • Die Taschen sehen recht unscheinbar aus
  • Die Tasche wird dank Patina „echter“ und zeigt das Fotografen-Leben
  • Der Gurt sitzt fest auf der Schulter dank seiner „Gummierung“
  • Die „Einsätze“ sind flexibel positionierbar in der Tasche
  • Die Fronttasche verliert nichts durch den Reißverschluss – da kann auch Kleinkram drinne „rumfliegen“ ohne Angst diese zu verlieren
  • Die Verschlüsse sind nahezu lautlos zu bedienen
  • Das Fach im Deckel ist sehr gutgeschützt
  • Der Handgriff – abnehmbar und nie störend
  • Der Schultergurt ist ausreichend lang und dennoch kurz genug einzustellen

Was mir an der Domke F6 nicht gefällt?

  • Der Stoff mag in der Anfangszeit Katzen und Hundehaare sehr gerne (was zum Glück mit der Zeit nachlässt…)
  • Das rote Domke Label an der Vorderseite der Tasche ist recht dominant (kann aber Stressfrei mit der Schere gelöst werden)

Mein persönliches Fazit

Eine Domke F6 oder F2 gehört in jeden gut sortierten Fotografenhaushalt. Diese unkaputtbaren und unscheinbaren Reportage-Taschen sind einfach eine eigene Welt und meines Erachtens mit keinem anderen Hersteller vergleichbar. Ich mag gerade die „alten“ Versionen in der reinen Baumvoll-Version ohne Nylon sehr, da diese mit den Jahren der Nutzung „echter“ werden. Meine alte F2 zeigt das Leben. Und das mag ich…

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer


 
Hinweis in eigener Sache – Hinweis zur Werbung
 
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
 
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
 
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen