Der Manfrotto Off Road 20L von Mattias

Vor ein paar Tagen erreichten mich per Mail die folgenden Zeilen und Bilder zum Manfrotto Off Road 20L von Mattias Sammer. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Mattias schreibt:

Hallo Jörg, da ich einen kleinen Wanderrucksack gesucht habe, bin ich auf den Manfrotto Off Road gestoßen. Da es im Internet nicht sonderlich viel darüber zu lesen gibt und auch auf der Taschenfreak-Seite dieser Rucksack fehlt, wollte ich dir ein paar Fotos und einen kleinen Bericht darüber schicken.

Entschieden habe ich mich für die 20L Variante, natürlich gibt es den auch noch etwas größer in 30L aber mir reicht die kleine Variante. Der Rucksack kommt bei mir zum Einsatz, wenn es vorrangig ums Radfahren oder Wandern geht und das kleine Besteck mitkommen soll. Denn ansonsten kommt der Explorer+ Backpack zum Einsatz.

Die Abmessungen von der Homepage: 20x27x50cm mit 1,49Kg

Was passt also rein?

Ins Kamerafach geht bei mir die E-M1 Mk II mit angesetztem 12-40mm, daneben das kleine 40-150mm 4.0-5.6, Pancake 17mm 1.8, Speicherkarten, Akku, Kleinkram, Gopro Hero 7 Black auch mit Ersatz Akkus und Speicherkarten. Das Ganze sieht dann ein wenig eng aus, passt aber noch sehr gut.

Ins Daypackfach kommt dann: Eine Paracord Schnur, Sonnenbrille, Manfrotto Pixie mit Arca Platte, EDC, Fernglas, T-Shirt, Regenjacke. Platz wäre noch für eine kleine Jause für unterwegs. Seitlich gibt es noch eine Tasche neben dem Kamerafach, da passt diese 1Liter Alu Trinkflasche noch super rein und ist dann schnell Griffbereit.

Ein Regencover Findet neben der Trinkflasche auch noch Platz und ist somit schnell zugänglich.

Die Manfrotto Off Road Walking Stecken noch Außen am Rucksack montiert und das Ganze hat ein Gewicht von ca. 7,5Kg.

Zur Inneneinteilung ist noch zu sagen, man kann das Kamerafach herausnehmen und extra irgendwohin mitnehmen und dann hat man entweder 1 Großes Fach im Rucksack oder man kann das ganze mittels Reißverschluss innendrin verschließen und hat dann 2 Separate Fächer.

Also zum Test mal den Rucksack schnell gepackt und mal eine kleine Runde losmarschiert. War dann ca 1 Stunde mit dem Rucksack unterwegs und muss sagen er trägt sich sehr bequem. Gewicht waren rund 7kg. Der Rucksack könnte vielleicht gefühlt einen cm tiefer sitzen beim Gehen, dies ist aber der kleinen Größe geschuldet. Ich kann damit leben. Siehe Foto: Körpergröße 1,86cm bei ca. 100 Kg also schon eher XXL Mensch 😉

Wie es auf längeren Wandertouren aussieht muss ich aber erst noch testen. Den Beckengurt kann man einfach abkletten und ohne Beckengurt aber dafür mit dem Rucksack unterwegs am Mountainbike, bleiben keine Wünsche mehr offen. Klein, geringes Gewicht, super Tragekomfort und alles dabei was man braucht! Ganz Wichtig: Da der Rucksack ein Tragegestell besitzt schwitzt man nicht mehr sein ganzes T-Shirt durch. Ein großer Pluspunkt an dem Rucksack ist auch, dass er sehr viele Schlaufen mit Schnellspanner hat, wo man sehr viele Dinge – auch mal schnell einen Pulli oder Jacke Durchziehen und schnell befestigen kann.

Was mir negativ aufgefallen ist: Ich bin es gewohnt das ein Rucksack (Explorer+) sehr viele Organizer Fächer besitzt für z.B. Handy, Portemonnaie, Schlüssel etc. Diese kleinen Fächer sucht man bei dem Rucksack vergeblich. Auch das große Fach auf der Vorderseite vom Off Road 30L gibt es bei der 20L Version leider nicht. Das Kleine Fach am Deckel innen drinnen ist aber dafür schon recht Praktisch, da findet dann Schlüssel, Handy und Portmonnaie locker Platz. Leider halt ohne Displayschutz, sollte man das Handy ohne Hülle reingeben! Was ich noch erwähnen sollte, Es gibt einen 2. Brustgurt, mit welchem man eine Kamera angurten kann, wenn man diese um den Hals hängend vor sich mittragen will. Damit wird dann verhindert, dass die Kamera sich immer vom Körper wegbewegt und wieder draufklatscht beim gehen. Da ich aber an meiner OM-D nur eine Handschlaufe benutze kann ich darüber leider nicht berichten wie diese Befestigung in der Praxis funktioniert.

Dieser Rucksack wird bei mir keinen meiner anderen Rucksäcke ersetzen. Aber dennoch wird er sehr viel in Gebrauch sein, da er mir super gefällt für die Fahrradtour oder für Wanderungen, wo es nicht vorrangig ums Fotografieren geht!

Hoffentlich fällt euch mit meinen Informationen die Entscheidung leichter, ob dies der richtige Rucksack für euch sein könnte!

Schönes Wochenende noch.

Liebe Grüße Mattias


Links


Ich sage von Herzen Danke und freue mich immer wieder über Gastbeiträge wie diese.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

1 thought on “Der Manfrotto Off Road 20L von Mattias

  1. Hallo Jörg,

    Toll meinen Beitrag onlien zu sehen! Freue mich immer über einen Gastbeitrag auf deiner Seite!
    Lg Mattias

Leave a Reply to Mattias Sammer Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen