Allround und Fotorucksack TENBA BACKPACK DNA 15 ROLLTOP mit Blick auf die Küste

Ich denke bei dieser Kulisse wird niemand von Euch auf den Rucksack oder gar den Kerl vor der Kamera schauen. Oder? Ich habe auf einer alten Holzbank direkt an der Küste der dänischen Südsee etwas über den Tenba Backpack DNA 15 gesprochen und Euch gezeigt was mir gefällt, was mir nicht so gefällt und wie ich den bei einem Shooting an der Küste beladen hatte. Klickt Euch mal rein in das Video:

 

Und, konntet Ihr mir folgen oder habt Ihr nur den Ausblick genossen und Euch vom ruhigen Wasser Dänemarks beruhigen lassen?

 

Was mir sehr gut gefällt?

  • Der Rucksack fällt nicht um und steht stabil!
  • Der extrem robuste Gummiboden.
  • Die beiden Seitenfächer sind sehr gut nutzbar in der Praxis – das können andere „Premiumhersteller“ teilweise nicht so gut.
  • Der Rolltop hat ein unglaublich großes Fassungsvermögen.
  • Der „Schuhschrank-Modus“ funktioniert sehr gut und zuverlässig. Das habe ich bspw. bei Lowepro Rover schon anders erlebt.
  • Der Hüftgurt ist abnehmbar.
  • Die Schultergurte sind sehr gut für sehr große und sehr kleine Menschen einstellbar. Zudem sind die Gurte oben an der Schulter mit „Sicherheitsgurt-Material“ angebracht und liegen damit sehr flach am Rücken an und machen damit den Rucksack beim CheckIn am Flughafen noch mal deutlich „smarter“ wirkend als er wirklich ist.
  • Die Materialien sind sehr robust und dennoch auch sehr „schick“ und damit ist der ganze Rucksack sowohl „Office-tauglich“ wie auch für Hochzeiten einsetzbar finde ich.
  • Die Klettwände im Fotofach halten gut.
  • Der Rucksack hat sehr viele einzelne Innenfächer für den Alltags-Kleinkram.
  • Die Fronttasche ist super nutzbar und hat zudem auch ein Fach mit einem Reißverschluss für die ganz persönlichen schützenswerten Artikel.
  • Das ganz vordere Kleinteilefach mit dem Reißverschluss unter der Lasche ist sehr dezent und gut geschützt.
  • Das längen verstellbare Trolleyband sucht seines gleichen in der Fotorucksack-Szene!
  • Der Rücken hat ein gut wirkendes Airflow-System und ich konnte es auch über 30 Grad testen – man schwitzt nicht wirklich am Rücken.
  • Der Handgriff ist gut gepolstert und bequem in der Hand.
  • Das Notebookfach ist schön geräumig und es passen 15″ Notebooks hinein. Mein 13″ Macbook Pro und mein iPad Pro 10.5 it Smart Keyboard passen auch wunderbar hinein.
  • Der geräuschlose Magnetverschluss des Gurtes über dem Rolltopfach.
  • Die Reißverschlüsse und deren „Zug-Pömpel“ sind wunderbar zu bedienen.
  • Die Trennwand zwischen oberem Daypack und unterem Fotofach lässt sich via Klett entfernen, so dass man den Rucksack auch anderweitig einsetzen kann, außerhalb der Foto-Szene.
  • Das Foto-Inlay lasst sich herausnehmen.

 

Was mir nicht so gut gefällt?

  • Die eine Außentasche mit Ihren abstehenden Knickohren gefällt mir optisch nicht so perfekt und deren Druckknopf funktioniert nur bei leerer AUßentasche zuverlässig.
  • Der Klettverschluss am Rolltop ist nicht wirklich lautlos zu bedienen und mann muss das Verschlussband gut zu-ziehen damit man beim Anheben des Rucksacks nicht immer ein kurzes „Kratsch“ hört.
  • Man muss den Rolltop manuell falten damit er sich „richtig“ zusammen legt.
  • Die beiden Seitengurte für die Seitenfächer könnten „Clipsbar“ sein. Diese sind zwar längenverstellbar, aber um ein Stativ zu verstauen wäre diese mit Klick-Verschlüssen noch einen kleinen Ticken besser.

 

Fotos

Links

 

Taschenfreak-Bewertung:

Bedienung Allgemein4.5
Zugriff auf Equipment4.5
Volumen4.5
Tragekomfort5
Material5
Hüftgurt5
Stativtransport4.5
Wetterfestigkeit4.5

Summe:

(4,67)  

 

Transparenz

Ich habe diesen genialen Fotorucksack von Tenba Deutschland / Grotura für diese Reise und diesen Test zur Verfügung bekommen. Diese Aussagen, sowohl die Pros als auch die genannten Cons hier im Blog und im oben verlinkten Video sind meine freie und persönliche Meinung zu der mich niemand anderes zwingt als ich mich selbst. 

 

Mein persönliches Fazit

Wer einen Rucksack sucht in dem er etwas mehr Alltagskram verstauen kann als Foto- und Videokram, der wird mit dem Tenba Backpack DNA 15 einen treuen und sehr robusten Begleiter finden der übrigens sehr leicht ist. Zudem ist der Tenba Backpack DNA 15 mit deutlich unter 200 Euro auch keiner der ganz teuren Vertretern der Rucksack-Szene und ist dieses Investment auf jeden Fall auch wert. Sein schickes Design machen diesen Rucksack sehr vielseitig einsetzbar. Ich mag ihn – sehr sogar!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer


Hinweis in eigener Sache zur Werbung
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren.
Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.
 

1 thought on “Allround und Fotorucksack TENBA BACKPACK DNA 15 ROLLTOP mit Blick auf die Küste

  1. Seit etwas einem Jahr nutze ich diesen Rucksack und bin sehr zufrieden. Deine Kritik erfasst die wesentlichen Punkte sehr gut, wobei mich der Rolltop nie gestört hat. Und da ich die Kamera ohnehin unten drin habe, öffne ich den Rolltop auch nicht, wenn ich in einer Kirche fotografieren muss.

    Einen Extrapunkt für Tenbafreunde möchte ich noch anfügen. Manchmal ersetze ich für eine Reise den Fotoeinsatz durch die Tenba DNA 8 Messenger. Die passt exakt!!! Damit kann ich für die Anreise den Rucksack nutzen und habe vor Ort einen kleinen Messenger für den Stadtbummel. Natürlich habe ich dann etwas weniger Platz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen