Wenn Deine Frau Deine Tasche in die Finger bekommt…. (Ona The Bond Street Leather)

Link zum Video für diejenigen die das obige eingebettete Video nicht sehen können.

Die Ona Bond Street hat mich mit nach Norwegen auf die AIDA luna begleitet und war dort mit mir in Bryggen in Bergen, auf dem Hardangerfjord, in Stavanger, im Schnellboot durch den Lysefjord und durch die City von Oslo unterwegs.

Auf der Autofahrt zum Kreuzfahrtschiff hat meine liebe Frau die Tasche „mal eben“ untersucht. Aber seht am besten selbst…. im obigen Video.

Meinen ersten Eindruck auf Taschenfreak.de zur Ona The Bond Street hattet Ihr schon gesehen, oder?

Weiterführende Links:

Ich mag die kleine Schwarze. Die hat sich bewährt. Die darf wieder mit auf Kreuzfahrt oder andere neue Abenteuer. Meine Leica fühlt sich wohl darin.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak & Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Das Video habe ich „geschnitten“ mit dem iPhone und der Adobe Clip App.

Veröffentlicht unter Kompakte Taschen und Hüllen, Leder, Schultertasche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der f-stop Ajna von Aleks in der Betrachtung

In einer sehr netten Mail von Aleks habe ich Content zum f-stop Ajna für Euch bekommen. Aleks schreibt in seiner Mail dazu:

Hi Jörg,

der f-stop Ajna ist noch nicht in Deiner Fetischliste – das kannst Du hiermit ändern 🙂

Ich benutze den Ajna als Alltagsrucksack und habe mein Fotozeug trotzdem dabei (MFT, 5 Linsen, Filter, Kleinkram, Ministativ, Akkus) in einer ICU Shallow Medium.
Bei F-Stop sind Rucksack und Fotoaufbewahrungsabteil getrennt, diese nennen sich ICU und gibts in diversen Größen und Formen. Sie werden fest mit dem Rucksack verbunden (über dafür vorgesehene Flachösen am Tragegestell des Rucksacks und passende Klettbänder).

Die Öffnung, um ans Fotozeugs zu kommen, ist auf der Tragegestellseite. Wenn man geschickt ist und den Hüftgurt benutzt, kann man den Rucksack am Hüftgurt herumschwenken und an den Inhalt kommen, ohne ihn abzulegen (mache ich nicht, weil ich Hüftgurte nicht mag).
Da man den Rucksack zum Öffnen mit der Aussenseite ablegt, stört es mich auch nicht, wenn er dort dreckig wird.

Der Rucksack ist nur für den Inhalt dieser ICU zu groß, aber wie gesagt hab ich üblicherweise noch meinen Alltagskram mit im Rucksack, das ist ein 13″ Laptop, der gut hinter die ICU passt, diversen Kleinkram (das meiste geht in die Fächer in der Deckelklappe im Hauptfach), ein dicker Pullover, eine Trinkflasche, Stulle, Regenzeug und so weiter passen locker auch noch rein.

Es gibt am Rückenteil und an den Seitenteilen Aussentaschen, die auch noch Sachen aufnehmen können, eine ist für einen Wassersack vorbereitet.
Der Rucksack hat ein zweistrebiges Innengestell (Alu) und steht (meistens) alleine. Die Tragegurte sind im Vergleich zu anderen Rucksäcken eher dünn gepolstert – das machte mir vor dem Kauf etwas Sorgen, aber selbst vollgeladen bis zum Rand kann man ihn gut tragen (bin 186 und eher breit gebaut). Er hat Rückenabstandskontrollriemchen und auch einen Brustgurt.
Ich benutze den Hüftgurt nicht, sondern habe ihn (weil nicht abnehmbar) einfach hintenrum um den Packsack geschlossen. Das Rückenteil / die Kameraklappe ist gut gepolstert.

Die Ausführung ist ordentlich, das Material ist stabil, er ist wasserfest, die Details sind durchdacht und es gibt viele Möglichkeiten, weitere Dinge schwingungsfrei aussen am Rucksack zu befestigen. Insgesamt macht der (ja ziemlich teure) Rucksack wirklich den Eindruck, als hätte der Hersteller doch schon einige km mit Rucksäcken auf dem Erfahrungsbuckel.

Wenn ich explizit zum Fotografieren unterwegs bin, hab ich mein Stativ in einer der Seitentaschen stecken.

Was mich stört – aber damit kann ich gut leben:

  • Die Deckelklappe geht falsch rum (nach hinten und unten) auf, hat man dazu noch ein Deckelfach auf, verteilt sich der Inhalt schneller als bei konventionellen Deckelklappen im Gelände.
  • Es gibt keine konstruktionsbedingt keine weitere Unterteilung des (freien) Innenraums, kleinere Sachen rutschen gewollt (Laptop) oder ungewollt ab und zu zwischen ICU und Rucksack.
  • Wenn man ausser der ICU nix in den Rucksack packt, sieht er von aussen etwas eingefallen aus, die Rückseite hat keine Eigenstabilität.

Aleks

Danke lieber Aleks für Deine Mail und Befriedigung meines Fetischs. 🙂 Ich hoffe es hat den anderen Lesern auch eine Freude bereitet?!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

Veröffentlicht unter Rucksack, Rucksack mit Notebookfach und Daypack | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Solltet Ihr nach diesem Video nichts mehr von mir hören oder lesen… Kelly Moore – Woodstock

Direktlink zum eingebetteten Video

Wenn „Sie“ dieses Video sieht bin ich wahrscheinlich am Ar… Ende.

Da ich meine Investition in die Ona The Bond Street ja irgendwie verschleiern musste, habe ich „Ihr“ einen Kelly Moore Woodstock bei der Photoqueen mitbestellt. Diesen hat „Sie“ heute gepackt für die bevorstehende Reise.

Als diese Tasche, bzw. dieser Rucksack heute nachmittag so unbeobachtet im Flur stand, kam mir der Gedanke…. ach schaut Euch das Video einfach mal an.

Was ist alles drinne in „Ihrem“ Reise-Rucksack?

  • Dezente Smartphone-Hülle-Geldbörsen-Kombination
  • Extrem handlicher Kalender (-Schrankkoffer)
  • Damen-Handtaschen-Innentasche
  • Sonnebrille in Etui
  • Kindle
  • Visitenkarten
  • Hundetüten – fragt besser nicht!
  • Putztuch
  • Hedset-Etui (mit Headset, Notizheftchen und Kugelschreiber und Sticker!!!)
  • Sony RX10 III – die perfekte Reisekamera
  • Leica Sofort – die teure Instax Kamera
  • 6 Instax Ersatzfilme
  • Einen echt doofen Zettel! Menno…

Was mir an diesem Rucksack gefällt:

  • Er sieht echt klasse aus!
  • Er sieht nicht nach Fotorucksack aus!
  • Das herausnehmbare Fotocfach
  • Das Notebookfach
  • Die vielen kleinen Taschen und Fächer
  • Der Handgriff!
  • Die Farbkombination (bis auf das Gold…)
  • recht Preiswert für diese Verarbeitung
    (aber das sollte ich nicht schreiben, sonst denkt „Sie“ noch ich hätte wieder was billiges… Ihr versteht schon?!)

Was mir nicht an „Ihrem“ Fotorucksack gefällt:

  • Der doofe Zettel! Menno…

Technische Details (von der PhotoQueen-Page):

  • Außenmaße (B/H/T): 30 x 37 x 18cm
  • Gewicht: 1,4 kg

Material:

  • Entgegen meiner Aussage im Video:
    • Veganes, hochwertiges, robustes, wasser-abweisendes CAMBRIO Material in Lederoptik, speziell gefertigt für Kelly Moore

Verfügbare Modelle:

Und was sagt Ihr? Video oben angesehen?

Achso: Schatz, ich liebe Dich! #Smile

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

Veröffentlicht unter Damen-Fototaschen, Leder, Rucksack, Rucksack mit Notebookfach und Daypack | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die neue ONA – BOND STREET – eine sehr edle kleine Tasche!

Direktlink zum Video für diejenigen die das eingebettete Video nicht sehen können.

Schon vor ein paar Tagen bin ich über einen Artikel gestolpert und fand dann recht schnell die neue ONA BOND STREET im Shop der PhotoQueen. Ich musste diese Tasche haben. Ja ich musste…. (so klingt es wenn ein Taschenfetisch-Typ seine Sucht offen bekennt! Smile.)

Heute früh brachte der Paketboote den Karton mit (u.a.) dieser Ona-Tasche darin. Das erste Auspacken trieb mir schon die pure Freude über das geniale Material ins Gesicht. Wie Ihr im obigen Video sehen könnt, ist die Tasche extrem gut auf meine Bedürfnisse zugeschnitten und es passt genau das rein was ich täglich brauche.

Was mir sehr gut gefällt:

  • Das Leder ist der Oberhammer!
  • Der sehr lange Schultergurt
  • Der abnehmbare Gurt
  • Das weiche Innere
  • Die kleine Reißverschlusstasche am Rücken für Geldbörse
  • Die Tasche ist handgearbeitet

Was mir nicht so gefällt:

  • Das Fach hinten könnte 2 cm höher sein für das iPhone 6s Plus

Material:

  • Leder – vom allerfeinsten
    (Auf der Website der Photoqueen kann man dazu lesen:
    Die ONA Bond Street wird aus hochwertigem, in Italian gegerbtem Leder per Hand hergestellt. )

Abmessungen und Gewicht – selbst gewogen und vermessen:

  • Tiefe: 11 cm
  • Breite: 22 cm
  • Höhe: 23 cm
  • Gewicht ohne Gurt: 538 Gramm
  • Gewicht mit Gurt: 848 Gramm

Lieferbare Farben/Modelle:

Ich habe noch keinen Ausflug damit gemacht – aber ich liebe das Teil jetzt schon. Ich werde berichten. Bald. Ganz sicher!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

Veröffentlicht unter Leder, Schultertasche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zipper-Verlängerungen und Griff-Hilfen

Wer einen Rucksack oder eine Tasche besitzt die an den Reißverschluss-Metall-Griff(ch)en keine Stoff oder Lederbandel befestigt habt, der weiß wie schnell man mit den Fingern abrutscht oder auch wie oft man die kleinen Teile an der Tasche sucht. Gerade an meinem Dakine Fotorucksack, den ich für die nächste Reise fertig gemacht habe, ist das recht „elendig“ da die kleinen Metallgriffe genau so schwarz sind, wie der Reißverschluss selbst und ebenso schwarz wie das Taschenmaterial auch.

24 Stück Reissverschluss Zipper Reißverschluß Hilfe Verlängerung von WENKO …

… nennt sich der Verkaufsartikel bei Amazon den ich heute in diesem Beitrag ans Herz legen möchte. Mit den kleinen und sehr günstigen Helferlein aus dem obigen verlinkten Artikel ist das Vergangenheit. So habe ich jetzt am Fotofach blaue, am IT-Fach rote und am Kleinteilefach einen grünen Zipper montiert und schon ist es ganz einfach zu finden am Rucksack und auch das Fach ist so viel bequemer zu öffnen.

Montiert werden diese kleinen Teile ganz einfach. Die Kunststoffkappen sind ganz leicht zu öffnen. In diesen werden die beiden Stoff-Enden eingeklemmt und wieder zusammengeklappt. Fertig. Ich habe das ganze noch mit Sekundenkleber gefixt um noch eine Nummer sicherer zu gehen.

Wo Licht ist, kann auch Schatten sein. Obacht, die Reißverschlüsse sind jetzt nicht nur für Euch leichter zu öffnen, sondern auch für die die ggf. hinter Euch stehen oder laufen. Das ist dort wo ich mich bewege i.d.R. kein Thema, ich möchte es aber der Vollständigkeithalber hier auch erwähnen.

Vielleicht hilft Euch so ein Tipp ja auch.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar