Ist die nicht zu groß? Ist die nicht zu klein? – Compagnon Messenger

2014-09-09-002-Compagnon

Das ich seit Jahresbeginn ein großer Lederfan bin und sowohl bei Compagnon als auch bei Roeckl mein „persönliches Taschenglück“ nach vielen Jahren gefunden habe ist sicher kein Geheimnis mehr.

Um so öfter werde ich zu beiden Taschensystemen gefragt, oft per Mail, da scheinbar viele sich nicht trauen ihre berechtigten Fragen offen auf die Taschenfreak-Facebook-Page zu schreiben. Alleine diese Woche, in der Photokina Woche habe ich über 10 Mails und Nachrichten bekommen zur Messenger von Compagnon. Die meisten Fragen gehen auf die Größe der Tasche ein. Viele können die Größe und die Ausmaße und die mögliche Beladung nicht einschätzen.

Daher habe ich mich entschlossen Euch mal ein paar mögliche Beladungen die ich selbst schon genutzt habe, Euch mal aufzulisten um Euch damit vielleicht etwas in der Einschätzung zu helfen.

Meine Hochzeits-Messenger:

  • Fuji X-T1 mit Batteriegriff und Fujinon 23 1.4 (Geli umgedreht)
  • Fuji X-T1 mit Batteriegriff und Fujinon 56 1.2 (Geli umgedreht)
  • Fujinon 10-24 unter einer Fuji X-T1
  • Fujinon 18-135 unter der zweiten Fuji -T1
  • zwei Fuji EF-42 Blitzgeräte
  • kleines Notizbuch
  • Visitenkarten
  • 8 Ersatzakkus für die Fuji X-T1´s
  • 8x AA Batterien als Ersatz für die beiden Blitze
  • Speicher satt

Meine Office-Bestückung:

  • LIFEBOOK T-904 (gleiche Grundfläche wie Macbook Pro 13″ – nur flacher und besser)
  • 2x Moleskin A5
  • Netzteil und Netzleitung
  • Bose Quiet Comfort 15 Kopfhörer
  • Sony A7R mit 24-70 oder Sony RX10
  • Smartphone und Externen Akku

Meine „Fehmarn-Edition“:

  • Microsoft Surface Pro 3 mit Keyboard
  • Netzteil und Netzleitung und MS BT Maus
  • Tagebuch und Stift
  • Ein Buch zum Lesen (ja ein Papierbuch!!!)
  • Bose Quiet Comfort 15 Kopfhörer
  • Sony A7R mit 24-70 mit L-Winkel fürs Stativ
  • Sony RX10 (unter der Sony A7R)
  • 2x Ersatzakku für die Kameras (nutzen die selben Akkus)
  • Graufilter

Die „umfassende“ Spaziergeh-Edition:

  • Sony A7R mit 24-70 mit L-Winkel fürs Stativ
  • Sony 35 2.8 und Sony 55 1.8 gekoppelt mit Doppeldeckel zu einer Einheit
  • Sony HVL-43M Blitz (manchmal – nicht immer dabei)
  • Leica R 135 2.8 (manchmal – nicht immer dabei – ich brauche das 70-200 FE OSS !!!)
  • Akkus
  • Ein Buch zum Lesen (ja schon wieder ein Papierbuch!!!)
  • Tagebuch und Stift
  • Bose MI2 In Ear Headphones
  • Smartphone

Die ganz leichte Spaziergeh-Edition:

  • Sony A7R mit Sony 35 2.8
  • Leica R 135 2.8 (manchmal – nicht immer dabei – brauche das 70-200 FE OSS !!!)
  • 1x Ersatzakku
  • Eine Zeitung/Magazin im Notebookfach
  • Tagebuch und Stift
  • Bose MI2 In Ear Headphones
  • Smartphone

Bei der Roeckl Camcase I ist die Beladung oft eine andere. Dazu mache ich demnächst mal einen neuen ähnlichen Post hier auf Taschenfreak. Einen Vergleich der beiden Taschen wird es hier auf Taschenfreak nicht geben, da die Taschen beide sehr unterschiedlich sind und meines Erachtens Äpfel mit Birnen verglichen werden. Ich werde auch öfter gefragt welche ich mehr empfehlen kann, die Camcase von Roeckl oder die Messenger von Compagnon. Die Fragenden kennen die Antwort schon:

„Eindeutig beide, wir haben ja auch Turnschuhe und Anzugsschuhe im Schrank!“

In diesem Sinne – Euch einen tollen Tag! Ich hoffe Euch mit diesem „Beladungs-Posting“ etwas geholfen zu haben.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leder, Packbespiel, Schultertasche, Schultertasche mit Notebook abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ist die nicht zu groß? Ist die nicht zu klein? – Compagnon Messenger

  1. Pingback: Was hat ein “Social Media Manager” bei einer Messe in der Tasche und warum? | Digitaler-Augenblick.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.