EVOC CP26L in Schwarz – mal näher angesehen

Bernd Stucke, Holger Feist,  und Jan Sallawitz von EVOC waren auf der Suche nach DEM richtigen Equipment und haben es so ie sie es wollten nicht gefunden und haben deshalb entschieden: Selber machen! So ist es in der EVOC Story zu lesen.

Einer Ihrer Rucksäcke durfte ich mir bei meinem Händler ISARFOTO ausleihen und mir mal näher ansehen. Es ist der EVOC CP 26L.

Mein erster Eindruck: Das Teil ist die Wucht!

Nachfolgend mal ein paar Technische Daten des EVOC CP 26L:

  • Volumen:
    • 26 l
  • Gewicht leer:
    • 2.450 g
  • Abmessungen:
    • 30 x 52 x 17 cm
  • Materialien:
    • Nylon 210/D Ripstop PU coated
    • N420/D PU coated
    • Ballistic Nylon 1680/D PU coated
    • 3D Air Mesh
    • Neoprene
    • Atilon PE Foam

Der Hersteller schreibt über diesen Rucksack auf seiner Seite:

Sportlicher Kamera Rucksack mit Vollausstattung für Profi- und Hobby Fotografen. Konzipiert für den sportlichen Einsatz, bietet er höchsten Schutz für das empfindliche Foto-Equipment. Im Innenraum des Rucksacks findet sich neben genug Stauraum für eine komplette Fotografenausrüstung, sorgfältig abgetrennt, auch Platz für die persönliche Ausrüstung. Der gesamte Innenbereich ist durch einen weitöffnenden, leichtlaufenden Reißverschluss von hinten aus zugänglich. Ein seitlicher Schnellzugriff sorgt für leichte Erreichbarkeit der Kamera – sogar von der Schulter aus.

Quelle: http://www.evocsports.com/de/photo/cp-26l-camera-pack

Der Rucksack verfügt über derart viele kleine Fächer, Gurte, Bänder und Möglichkeiten wie kein anderer. An Befestigungsmöglicheiten für Stative, Skier, Snowboard, Ski-Stöcke, Wanderstöcke und bestimmt auch eine Abwehrrakete fehlt es garantiert nicht.

Auf der Seite des Händlers werden die Features so gut beschrieben, wie ich sie selbst nicht besser zusammenfassen könnte:

HIGHLIGHTS:

  • Seitlicher Kamera-Schnellzugriff
  • 60/40-Aufteilung zwischen Kamerafach und Fach für sonstige Ausrüstung
  • Unbegrenzte Konfigurationsmöglichkeiten bei der Kamerafach-Aufteilung

TRAGESYSTEM:

  • Rückenteil (verstärkt, gepaddet)
  • Rückenteil inkl. Luftkanälen (verstärkt, gepolstert)
  • Schultergurte (verstellbaren, ergonomisch, gut gepolstert)
  • Neopren-Hüftgurt (extrabreit, gepolstert, abnehmbar)
  • Heavy Duty Tragegriff

FEATURE:

  • Lawinenfach mit Schnellzugriff und Notfallplan
  • Befestigung für: Snowboard, Ski (diagonal/vertikal),
  • Schneeschuhe, 2 Eispickel, Stöcke, Stativ (frontal/seitlich)
  • Aufteilung (individuell, gepolstert)
  • Kamerafach (weit zu öffnen, rückseitig)
  • Organisationsfächer für: CF- und SD-Karten
  • Notebook Fach ‹ 17’’
  • Brillenfach (gepolstert)
  • Adresskartenfach
  • Seitentasche (Passt für: Trinksystem 3 l)
  • Hüftgurttasche Boden inkl. Gummifüße (verstärkt)

ADD-ONS:

  • Integrierte, abnehmbare Regenhülle
  • T-Zipper-Puller (abschließbar, ergonomisch optimierte )

Quelle: http://www.isarfoto.de/isar_de/evoc-cp-26l-camera-pack-black.html

Besonders die „T-Zipper-Puller“ (lustiger Name!!!) haben es mir angetan. Endlich kann man einen Reißverschluss anständig bedienen und das auch im Winter mit Handschuhen. Geniale kleine Teile!

Ich selbst bin kein Fan von Hüftgurten, schon gar nicht von den dicken und fetten gepolsterten die man nicht abnehmen kann. Bei diesem EVOC CP 26L kann man diesen Gurt, der bei Sportlern und Berg-Alpinisten und Naturfotografen sicher einen sehr wichtigen Teil des Rucksacks ausmacht, abnehmen. Der Gut ist solide befestigt, kann aber stressfrei abgenommen werden und der kleine Gurt der am Rucksack verbleibt kann gut im Rückenfach verstaut und versteckt werden.

Der Rucksack ist mit 280 Euro kein „Schnapper“ aber meines Erachtens jeden Cent wert. Die Verarbeitung ist auf einem extrem hohen Niveau. Der EVOC muss sich in Sachen Stabilität und Verarbeitung keineswegs hinter den guten Think Tanks, Manfrottos oder Lowepros verstecken. Er ist zudem gerade auf die Zielgruppe Sportler und Naturfotografen besonders zugeschnitten.

Mein finaler Eindruck: Das Teil ist die Wucht!

Wer einen Rucksack, einen bequemen und hoch funktionalen Rucksack sucht für eine umfangreiche Fotoausrüstung, der macht mit diesem EVOC CP 26L keinen Fehler. Man merkt dem Rucksack in sehr vielen Details an, dass die Macher sich sehr viel Gedanken aus praktischen Aspekten gemacht haben. Weiter so EVOC!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer

6 thoughts on “EVOC CP26L in Schwarz – mal näher angesehen

  1. Hallo,

    Die Tasche ist ja wirklich ein Wahnsinn, sowas habe ich bis jetzt noch nie gesehen.

    Die T-Zipper-Puller sind auch außergewöhnlich, ein wirklich gute Idee.

    Da merkt man sofort das diese Tasche von Anwendern Konstruiert wurde.

    Das ist genau die Tasche nach meinen Geschmack.

    lg.

    Peter

  2. Ich habe den CP 26 auch seit kurzem. Im Großen und Ganzen bin ich auch recht zufrieden. Die Pentax K-3 und die für mich wichtigen Objektive passen problemlos, es ist noch genug Platz im Daypack und der Seitenzugriff geht auch sehr gut. Wie dir war es mir auch wichtig, dass ich den Hüftgurt abnehmen kann. Allerdings hatte ich ein Problem mit dem Rucksack: Bei sehr starkem Regen hat sich ein See im Raincover gebildet. Vermutlich kam dadurch Wasser, entweder über den Reisverschluss oder durch das Material selber, in das Kamerafach. Due folge war ein komplett nasses Objektiv. Meiner Meinung nach, sollte im Raincover ein Ablauf sein, damit sowas nicht passiert.

  3. Vielen Dank für das tolle Feedback. Wir verfolgen solche Testberichte mit viel Aufmerksamkeit, gerade wenn so viel Wert auf Details gelegt wird. Hier können wir immer lernen.

    Liebe Grüße,
    Dennis von EVOC

    1. I have recently purchased the exact same bag, but my goggle compartment is not lined!! There are other differences too! I do not have the T zipper puller at the front of the bag, and it seems like my bag is constructed of a different material! I see there are two versions of this bag floating on the internet, does anyone on here have any insight on this matter?

  4. Ich kann von Evoc Rucksäcken auch nur gutes berichten. Hatte bisher den cp35 L dieser ist aber mittlerweile zu gross da ich nur noch die Hälfte des Fotoequipment s unterwegs benötige, deswegen habe ich mir nun den 26 L gekauft. Dieser ist genauso gut verarbeitet und wie der grosse Bruder. Einfach perfekt

  5. Ich hatte bis vor kurzem den grossen Bruder den CP35 L benutzt, dieser wurde mir im Laufe der Zeit zu gross. Zumal ich nicht mehr mit großer Foto-Ausrüstung unterwegs bin. Also lag es nahe den CP 26 l zu kaufen da der Rucksack nicht zu klein sein sollte. Mindestens 1 oder bei bedarf 2 Canon 1 er Bodys + 2-3 Objektive nebst Zubehör sollten schon reinpassen. Da ich auf Konzerten fotografiere sind die Objektive nicht gerade leicht und klein. Der Rucksack ist robust und sehr gut verarbeitet und erfüllt alles wie ich es brauche. Ich. Nutze allerdings den gesamten Innenraum fürs Kamera Equipment.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen