Artisan & Artist – zwei Zubehörteile für die Leica Q – ACAM-290 und ACAM-75

20160112-ACAM290-ACAM75

In einem vergangenen Beitrag hatte ich schon über eine „Schutzhülle und zweite Haut“ für die Leica Q berichtet. Aufgrund dieses Beitrages bekam ich die Gelegenheit zwei Artikel von der sehr beliebten japanischen Marke Artisan & Artist zu testen, die in Deutschland u.a. von Monochrom vertrieben werden.

Artisan & Artist ACAM-75

Die Leica Q ist wie viele andere Kameras in dieser Größenordnung prädestiniert um sie in anderen größeren Taschen, wie Bürotaschen, Reiserucksäcken oder Manteltaschen zu transportieren. Die ACAM-75 ist eine kleine weiche knautschige Schutztasche in die man die Leica Q oder eine Leica M sehr gut schützen kann. Die Tasche ist sehr weich vom Stoff her und und außen recht „griffig“ und innen sehr „glatt“, genau so wie es sein soll. Der umlaufende Gummi, der zum Verschließen der Tasche „übergestülpt“ wird verschließt die Tasche recht gut.

Der Stoff ist leider recht „anziehend“ so das man jeden Fussel der gerade durchs Haus zu fliegen gedenkt damit sehr gut einfangen kann. 🙂 Der Stoff ist jedoch sehr robust auf mich wirkend und wird sicher viele Jahre das teure Equipment gut schützen können. Die Tasche ist mit 69 Euro nicht die „allerbilligste“ Variante aber dafür eine sehr schicke und zudem lautlose, da auf die Benutzung von Klett verzichtet wurde. Die ACAM-75 gibt es in Schwarz (wie diese hier), in Rot, in Grau, in Beige und in Khaki. Da dürfte für jeden Geschmack was dabei sein, oder?

Artisan & Artist ACAM-290

Passend zur obigen Tasche konnte ich eine weitere Handschlaufe testen. Die Artisan & Artist ACAM-290 Lederhandschlaufe wird auch direkt unter dem Label „Leica“ vertrieben und kann in den Leica-Stores zu den Leica M oder Leica Q Modellen gekauft werden.

Die Handschlaufe ist sehr exklusiv wirkend und auch dementsprechend verpact, aber auch genau so hochwertig wie sie wirkt, ist diese auch verarbeitet. Das Leder ist grandios verarbeitet und eine gute Mischung aus „Stabil“ und dennoch „bequem“. Durch das „Y-Design“ am Ende der Handschlaufe steht das Leder schon „schön auseinander“ so das man direkt mit der Hand hindurchfahren kann wenn man die „Kamera anzieht“. Das gefällt mir sehr gut. Die Befestigung wird mittels eines normalen runden Schlüsselrings gemacht der von einem Leder unterlegt ist, damit dieser keinesfalls das Gehäuse des wertvollen Kameragehäuses verkratzt wird. Die Handschlaufe ist etwa 20 cm lang und auch für große „Bärenpfötchen“ gut geeignet. Das Design und die Verarbeitung sind tadellos und passen ausgezeichnet zur Leica, können aber auch an einer Sony, Olympus oder einer schicken Retro-Fuji eine sehr gute Figur machen. Die in Dunkelbraun, Schwarz, Rot und Grau erhältliche ACAM-290 kostet 65 Euro und ist diese auch wert. Ja es gibt günstigere und auch hochwertigere Handschlaufen aber vom Design her gibt es kaum eine schickere zur Leica. Ob man das braucht steht auf einem anderen Blatt….

Vielen Dank an Monochrom, für die Möglichkeit diese beiden Artikel testen zu können und Euch damit einen Bericht zu diesen beiden Artikeln liefern zu können.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy & Taschenfreak – Jörg Langer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen