Der Taschenfreak und seine BILLINGHAM 445 in IMPERIAL BLUE

Dieses Blau…. dieses Orange innen…. Hach.

.. was soll ich Euch sagen, es sind einfach „meine Farben“! Ja ich liebe diese Farbkombination sehr. Leider stellt Billingham seine Taschen aber nicht immer in dieser Farbkombination her. Einige relativ kleine Billinghams, wie die Hadley Digital und dieHadley Small und ab und zu auch mal dieHadley Pro kann man in den bekannten Online-Shooping Plattformen wie Amazon und Ebay finden. Aber generell eher nicht. Und genau diese Situation macht die „Jagd“ danach für mich natürlich um so begehrter. Vor ein paar Tagen hatte ich beschlossen meine eigene Hadley One in der dunkelgrünen Farbe an einen Freund weiter zu geben und mir genau diese Tasche in England, bei Billingham in „meiner Farbe“, also in Imperial Blue, produzieren zu lassen. Diese Customized Produktion für mich dauert etwa 3-4 Wochen. In der Wartezeit fand ich jedoch in Ebay eine der großen Billinghams, die 445 in Imperial Blue. Wenige Tage nach der beendeten Auktion kam die eigentlich gebrauchte Tasche als komplett Nagelneue bei mir an. Das war ein Schnäppchen und noch dazu ein sehr seltenes. Was alles hineinpasst, in die Billingham 445, zeige ich Euch im folgenden Video:

Was mir sehr gut gefällt?

  • Die Farben. Wen überrascht das jetzt?
  • Die Verarbeitung. Diese ist erstklassig und durchaus wesentlich robuster als man denken mag. Es gibt viele User die Ihre Billinghams mittlerweile sein 30 oder mehr Jahren in Benutzung haben.
  • Die Stoffe. Die fassen sich unglaublich weich an, sind aber fest und robust wie kaum andere Stoffe bei Fototaschen. 
  • Die äußerst vielen Innenfächer die von der Größe her sehr praktisch und nutzbar sind.
  • Die lautlosen Verschlüsse.
  • Der Deckel ist sehr weit überstehend so das auch langer und fieser Regen dem Innenleben nichts anhaben kann.
  • Der Gurt ist sehr bequem und auch ausreichend lang genug. Zudem hat der Gurt bei dieser Tasche bereits ein Schulterpolster im Lieferumfang, das bei der Hadley Serie nur optional verfügbar ist. 
  • Die Billingham Taschen werden mit einem Stoffbeutel geliefert in denen man die Taschen lagern kann, wenn man diese nicht regelm. nutzt. 
  • Die Polsterungen sind ausreichend, aber nicht zu dick und auch nicht zu dick auftragend.
  • Die Tasche hat gepolsterte Ecken und Metallfüße.

Was mir nicht so gut gefällt?

  • Die Druckknöpfe am Lederhandgriff, der die beiden Handgriff-Riemen zusammen hält, könnten etwas fester zusammenhalten.
  • An das Konzept mit dem Deckel und den beiden Verschlüssen muss man sich erst gewöhnen. Wenn man das jedoch geschafft hat, ist es ein pfiffiges und gut nutzbares System. Ob mir das im Laden, bei einer „20-Sekunden-Taschenbegrabbel-Attake“ jedoch direkt aufgefallen wäre, bin ich mir nicht sicher. So ganz selbsterklärend ist es nicht bei der 445 und 555er Billingham.

Fotos

Links

Mein persönliches Fazit

Ja was soll ich Euch sagen? Ich denke meine Begeisterung zur Billingham 445 kam im obigen Video recht gut rüber. Die Tasche ist ein riesen Teil und wirklich groß. Diese Tasche spielt in der Klasse der Compagnon Weekender und Compagnon Little Weekender – auch preislich. Dennoch mag ich die 445 von Made in Englands Billingham sehr. Die Farbe… aber das hatte ich ja schon mal erwähnt. Smile. Demnächst werde ich noch über die schon hier stehende Billingham Hadley Small in Imperial Blue und später dann auch über die extra für mich hergestellte Hadley One berichten.

Habt Ihr Fragen dazu? Dann lasst es mich wissen!

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer


Hinweis in eigener Sache zur Werbung

Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.

Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.

Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren.

Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

 

1 thought on “Der Taschenfreak und seine BILLINGHAM 445 in IMPERIAL BLUE

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen