Der mittlere NYA-EVO – der Fjord 36 – ein Backpack wie jeder andere?

Taschenfreak Nya Evo Fjord 36

Einen modularen Rucksack für die Reise suchte ich. Der Fjord 26 war ja schick und praktisch für das Wochenende auf Mallorca. Aber ein bisserl mehr könnte schon rein passen für kommende Reisen…. und blau könnte er auch sein. So mein Gedanke beim Bestellen des Nya Evo Fjord 36. In diesem Beitrag erfahrt ihr mehr über diesen eigentlich sehr schicken Kamera-Backpack und erfahrt auch warum es für mich ganz persönlich nicht der Richtige ist.

Was mir sehr gut gefällt?

  • Das leichte Material ist großartig.
  • Der Rücken ist beim Fjord 36 – im Vergleich zum kleineren Fjord 26 – belüftet.
  • Die Farbe ist genial.
  • Die Gurte, sowohl Schultergurte, als auch Hüftgurte sind lamng genug für große (und breite) Kerle.
  • Die Flexibilität der drei verschiedenen Innen-Taschen / Fotoinserts machen das System zu einem System und damit sehr vielseitig.
  • Der Brustgurt ist abnehmbar und sehr flexibel einstellbar und verfügt auch über eine Notfall-Pfeiffe.
  • Die Reißverschlüsse laufen gut und sind nicht hakelig.
  • Die Schultergurte hängen am oberen Ende der Hülle und nicht am Rückenteil. Das macht einen stabilen Eindruck.
  • Der Aluminium-Rahmen in der Außenhülle sorgt für eine stabile Außenhülle, auch wenn diese Leer ist.
  • Ich kann das Fotofach entfernen und den Rucksack auch ohne Fotokram verwenden für den Alltag ohne Fotoeinsätze.
  • Die Gurte am oberen Ende und an der Unterseite sind hilfreiche Werkzeuge wenn man den Rucksack beispielsweise beim Radeln verwenden möchte und eine Regenjacke oder den Helm „anbinden“ möchte.

Was mir nicht so gut gefällt?

  • Der Hüftgurt ist fest mit der Rucksackhülle verbunden und kann nicht wie beim Fjord 26 entfernt werden. Das geht gar nicht! Ja ein Hüftgurt ist wichtig und gut, aber gerade Nya Evo hat mich dem Fjord 26 gezeigt, wie Compagnon beim Explorer Plus und Element Backpack auch, das ein sehr guter Hüftgurt „optional“ gestaltet sein kann. 
  • Ein Seiteneingriff ins Kamerafach ist (Systembedingt durch die wechselbaren Innentaschen) nicht vorhanden. 
  • Da die Schultergurte am oberen Ende der Hülle befestigt sind, erweckt dies zwar einen stabilen Eindruck, aber dafür sind die Gurte immer im Weg wenn man das Rückfach heran möchte. Das hat Compagnoon mit dem Absperrgurt zum oberen Ende besser gelöst, wenn auch dort ein Handgriff mehr benötigt wird beim Öffnen.
  • Der Stativtransport ist immer noch nicht perfekt gelöst, aber besser als beim Fjord 26 durch die Gurte oben und unten am Rucksack.

Fotos

Links

 

Die Taschenfreak-Bewertung

Bedienung Allgemein4
Zugriff auf Equipment4
Volumen5
Tragekomfort4
Material5
Hüftgurt0
Stativtransport3
Wetterfestigkeit4

 

Mein persönliches Fazit

Wenn ich vor dem Bestellen gewusst hätte, dass der Hüftgurt nicht abnehmbar ist, so hätte ich den Fjord 36 gar nicht erst bestellt. Da ich das sofort nach dem Auspacken festgestellt habe, habe ich dieses mal auch kein Video von diesem Rucksack gedreht, sondern dieses unverzüglich und unbenutzt wieder eingepackt und retourniert. Da bleibe ich lieber beim Klassenbesten – dem Compagnon Element Backpack, der sich bei den letzten Shootings wieder allzugut bewährt hat.

Schöne Grüße – Euer Taschenfreak – Jörg Langer


Hinweis in eigener Sache zur Werbung
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren.
Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen